ANDE zahlt die Polizei für Wachschutz

Asunción: Im Rahmen einer Übereinkunft zahlt die staatliche Stromversorgergesellschaft ANDE monatlich eine gewisse Summe für Sicherheitsdienst an die Gesetzeshüter. Jeder kommissionierte Polizist bekommt monatlich einen zusätzlichen Lohn, was eine Unregelmäßigkeit darstellt, da es keinem Staatsdiener erlaubt ist, zwei Löhne zu beziehen.

Im vergangenen Juni wurden beispielsweise 206,1 Millionen Guaranies an die Polizei überwiesen. Seit Dezember des vergangenen Jahres hat die ANDE an jedem ihrer Lokale einen Polizisten zum Schutz.

Jeder Polizist bekommt zu seinem Grundlohn eine Million pro Monat extra, soweit er für den Wachdienst eingeteilt ist.

Die Gelder für deren Lohn sind schon im Haushaltsplan für dieses Jahr eingerechnet wurden. Die Polizisten bewachen demnach den Hauptsitz an den Straßen España und Padre Cardozo sowie alle Verteilerstationen und Büros. Im Dezember 2010 waren es noch 25, jetzt sind es schon 150 Mann.

Die Entscheidung Polizisten zum Schutz anzustellen war vom Verantwortlichen Ing. German Fatecha gefällt worden, nachdem ohne nachvollziehbaren Grund am vergangenen Heiligabend der Strom ausfiel und man keine Fehler fand, was auf Sabotage schließen lässt.

Gewerkschaftsführer der ANDE allerdings versichern, dass diese Praktik die Korruption vorantreibt, weil staatliche Funktionäre, wozu auch Polizisten gehören, keine zwei Löhne beziehen dürfen. Die Verantwortlichen sind zu keiner Stellungnahme bereit und versuchen das Thema im Dunklen zu halten.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “ANDE zahlt die Polizei für Wachschutz

  1. warum werden keine privaten Wachleute ausgebildet und für den Wachdienst eingesetzt, dass würde zusätzliche Arbeitsplätze schaffen. Natürlich bräuchten sie eine gute Schulung und müßten anständig bezahlt werden, damit sie sich nicht, wie manchmal die Polizei, an den Überfällen beteiligen

  2. ? Na weil es dann EXTRA GELD kosten würde.^^
    (Uniform, Waffen usw.^^)
    Gäbe ja wohl auch so reichlich Wachdienste^^.

    ABER…
    Wenn die Polizei beschäftigt ist,
    mit Wache schieben…
    dann kann sie schon nicht Andere überfallen…
    oder abkassieren.^^

    Freue mich immer, wenn ich die IN UNIFORM
    mit Ihrem liebesten Spielzeug beschäftigt sehe.^^
    Nein…^^Nicht was IHR denkt…dem Handy.^^

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.