Anscheinend von der Bank bis nach Hause gefolgt

Asunción: Félix María Quiñónez, der gestern nach schweren Covid-19 Verlauf aus einem privaten Krankenhaus entlassen wurde, hatte hohe Schulden bei seiner Familie. Als er heute einen Kredit aufnahm und das Geld nach Hause brachte, wurden er überfallen und ermordet.

Félix María Quiñónez (33), Angestellter des Zoologischen Gartens der Hauptstadt, dachte die größte Probe im Leben überstanden zu haben, als er nach einer schweren Covid-19 Erkrankung wieder entlassen werden konnte. Da seine Familie für ihn da war, oblag es ihm diese Summe zurückzuzahlen, was er mit einem Darlehen machen wollte. Er hob die Summe heute Vormittag bei der BNF ab und brachte sie zusammen mit seiner Frau gegen 12:00 Uhr mittags nach Hause. Er stieg aus um das Tor zu seinem Haus im Stadtteil Trinidad zu öffnen. Da attackierte ihn einer von zwei Männern, die auf einem Motorrad daherkamen. Da Quiñónez das Geld nicht aus der Hand gab, schoss man drei Mal und töteten ihn.

Der ausgezahlte Kredit betrug 43 Millionen Guaranies. Selbst die Nachbarn wußten, dass es für die Rückzahlung der Schulden an die Familie gedacht war. Die Ehefrau geriet in einen Schockzustand nach dem tödlichen Überfall auf ihren Mann. Zeugen und Videoüberwachung sind die einzigen Anhaltspunkte die die Polizei aktuell hat.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Anscheinend von der Bank bis nach Hause gefolgt

  1. Die Bankarbeiter sind wahrscheinlich auch zugleich noch Criminale;hoffentlich werden die Alle weggetan fuer immer, nicht zu begreifen das Die Teufels einen unschuldigen Menschen ermordet haben,Wollen an Flelix seine Frau gedenken.

  2. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Fazit: die Familie hat sich wohl arm gezahlt an ihm und jetzt nahm er einen Kredit bei der Bank auf und verschuldete sich und die Familie als Garanten nochmals. Dann der Ueberfall so dass das Geld jetzt wieder an andere geht. Die Familie muss also jetzt den Kredit zusaetzlich abstottern. Die Familie verarmte schon nur wegen der Krankenhausrechnung und jetzt obendrauf muss sie noch den Kredit zuruevkzahlen. Doppelt arm ist man dran.
    Besser waere es gewesen keinen Kredit zu nehmen und das Geld spaeter in Tranchen abzuzahlen damit man nur kleine Mengen bei sich hat.
    Ich hab nie Geld Zuhause liegen.

  3. In den meisten staaten gibt es so viele probleme, dass diese covid versteifung noch skuriler erscheint, als sie schon ist. Anstatt 1600 millionen an schulden aufzunehmen und nochmals millionen für vermutlich nur wenig wirksame impfungen und den pfusch damit, der ebenfalls kosten wird und mit sinnlosen maßnahmen alles abwürgen auf x jahre hinaus kann mann den schweren fällen die behandlung zahlen und noch ein paar betten kaufen. Das alles wäre billiger und effektiver gewesen als leute zu testen und zu isolieren, die nichts haben.
    Heute in ösiland: lehrerin angeblich positiv und ohne mundschutz. Jetzt angeblich auch ein pasr kinder positiv. Skandal, skandal, skandal. Gegenfragen: hat irgend jemand symptome oder ist jemand gestorben? Nein, beide male. Wieder wie immer,ohne testen wäre nichts und mit diesem testen ist es nicht mehr möglich wieder zu einer normalität zurück zu kommen. Da können alle für immer zu hause bleiben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.