Anschlag auf Radiostation in Nueva Germania

Nueva Germania: Wer die eine Bewegung einer Partei unterstützt hat die andere als Feind. Wer keiner angehört muss sich vor beiden fürchten. Vergangene Nacht musste ein Radiosender seinen Dienst einstellen.

Wie in Paraguay üblich werden Radiosender von Politikern betrieben. Somit konnte man früher eine ganze Umgebung unter Kontrolle halten. Mit dem Internet änderte sich das. Hugo Risso, Lokalpolitiker der keine der zwei existierenden Bewegungen (Cartes oder Abdo Benítez) unterstützt, wurde Opfer eines Anschlages.

Die Täter, die den örtliche Radiosender, der auf 106.5 FM zu hören war, vergangene Nacht besuchten, schafften es nicht die Tür aufzuhebeln, weswegen sie aufs Dach gingen, Teile der Antennen zerstörten um danach eine brennbare Flüssigkeit in den Senderaum zu gießen.

Diese Idee zündete im wahrsten Sinne des Wortes und sorgte für einen Schaden von rund 20 Millionen Guaranies. Da er keine persönlichen Feinde hat, ist anzunehmen, dass politische Vergeltung für zu viel Unabhängigkeit ist.

In den Wochenendprogrammen kamen auch Hörer ans Mikrofon, wo die ein oder andere Kritik gegenüber der Regierung laut wurde. Ob dies jedoch ausreichend war, um dem Radio ein Ende zu bereiten ist fraglich.

Der Radiosender generierte keine großen Einnahmen, da er nicht Teil des Netzwerkes ist, welches durch die Regierung monatlich Gelder für Werbungen von Yacyretá oder Itaipú bekommt. Für eine monatliche Zahlung von bis zu 9 Millionen Guaranies ist die einzige Bedingung das Vorlesen der Tageszeitung La Nación und nicht Abc Color oder Última Hora.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.