Die finanzielle Lage Paraguays

Asunción: Für den Jahreshaushalt 2018 wird die Ausgabe von weiteren Staatsanleihen in Höhe von 500 Millionen US-Dollar geplant. Investoren profitieren, das Finanzamt nicht.

2,38 Milliarden US-Dollar gab die Cartes-Regierung in Staatsanleihen aus, um zu einem großen Teil die Zinsen bereits aufgenommener Kredite und Staatsanleihen zu bedienen oder Baustellen zu finanzieren. Auch wenn dadurch Investoren kommen, und zwar mehr als durch eine andere Vorgängerregierung, zahlen diese Dank der attraktiven Steuerpolitik kaum Abgaben, die eine sichere Rückzahlung der Kredite und Anleihen garantieren. Aus diesem Grund gibt es ein Haushaltsdefizit von 174 Millionen US-Dollar allein in den ersten sechs Monaten des Jahres.

Die Gesamtschulden des Landes belaufen sich auf 6.92 Milliarden US-Dollar. Während der letzten vier Jahre stiegen diese um 65,9%. In den letzten vier Jahren stiegen jedoch auch die internationalen Währungsreserven der Zentralbank um 25% (2 Milliarden Guaranies) was weiteren Krediten den Rückhalt verschafft und Zahlungsfähigkeit unterstreicht.

Wochenblatt / 5días / Hoy / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.