Badestrände in Encarnación, die neue noch nicht fertiggestellte Attraktion

Encarnación: Diesen Sommer noch werden drei Sandstrände am Ufer des Paraná Flusses eingeweiht. Schon vor der offiziellen Einweihung trieb es die Einwohner der Provinzhauptstadt Itapúas an die Sandstrände, wo sie von Sicherheitskräften und Warnschildern empfangen wurden.

Im Rahmen der Bauarbeiten an der Küstenstraße entstehen drei Sandstrände. Bis dato hatte die Stadt noch keine Badestrände. Die drei „Arenale“ befinden sich in den Stadtteilen San Isidro, dem Zentrum und Mbói Ka’ê.

„Am vergangenen Wochenende kamen zwischen 400 und 500 Personen auf der Suche nach Erfrischung an die Strände. Wir verwiesen alle Gäste von da. Erst müssen die angrenzenden Bauarbeiten beendet sein, damit die Badegäste sicher und unbeschwert ihr Vergnügen haben können. Einige der Personen wurden laut und wollten trotzdem in den sandigen Bereich. Vor drei Wochen ertrank fast ein 9-jähriger Junge und solche Situationen wollen wir vermeiden“, erklärte einer der Aufpasser.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.