Bauunternehmen hält keine Sicherheitsrichtlinien ein

San Lorenzo: Das renommierte Bauunternehmen Acosta & Wood scheint beim Bau des neuen Shoppingcenters in San Lorenzo einige Sicherheitsstandards zu vernachlässigen.

Nachdem am vergangenen Mittwoch fünf Maurer auf der Baustelle stürzten, bat das Ministerium für Justiz und Arbeit um die Arbeitsdokumente des Unternehmens. Die Baufirma verstieß gegen diverse Vorschriften, laut der staatlichen Stelle.

Ein Großteil der angestellten Bauarbeiter trug keine Sicherheitskleidung weswegen der Bau als fragwürdig deklariert wurde.

Die Arbeiter vor Ort trugen bei der Überprüfung Sicherheitsgurte. Im Sektor, indem der Unfall passierte hatten fünf Arbeiter die mit Reinigungsarbeiten beauftragt waren, hatte einer keine Handschuhe und Geräuschschutz während er Rest der Belegschaft über keine Sicherheitsschuhe verfügte.

Obwohl Paraguay ein Drittweltland ist haben große Bauunternehmen wie Acosta & Wood einen Ruf zu verlieren wenn deren Baustelle nicht 100%tig fehlerfrei ist.

Bei den sanitären Einrichtungen fanden die Fahnder des Ministeriums für Arbeit einen erheblichen Mangel an Hygiene sowie im Bereich der ersten Hilfe. Dazu summierte sich eine fehlende Beschilderung für im Sicherheitsbereich.

Am Mittwochnachmittag begrub das die Baustelle des neuen Shoppingcenters fünf Maurer unter sich. Am darauffolgenden Donnerstag wurde bei einem Sturz ein weiterer Arbeiter verletzt.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.