Bestechungs-versuch scheiterte

Ein angebliches Mitglied der Primeiro Comando da Capital (PCC) wurde mit falscher Identität in Salto del Guairá festgenommen. Die Organisation PCC “Erstes Kommando der Hauptstadt“ ist eine berüchtigte kriminelle Organisation mit Hauptsitz in Sao Paulo, Brasilien.

Telefuturo berichtete ausführlich über den Fall, denn das entscheidende Ereignis erfolgte nach der Festnahme. José Maria Diaz Furtado, so der angebliche Name des Verdächtigen, versuchte nämlich die Polizei und die Staatsanwaltschaft mit Geld zu bestechen, der Versuch misslang aber, das Vorgehen wurde den vorgesetzten Dienststellen gemeldet.

Kommissar Daniel Careaga, Leiter der Abteilung für Wirtschaftskriminalität erklärte, dass der Festgenommene viele Ungereimtheiten bei einer Personenüberprüfung nicht erklären konnte. Zur genauen Identifizierung schickten die Beamten eine Kopie des Ausweises nach Brasilien zur Abgleichung. Im Laufe der Ermittlungen war dann klar, das Dokument war gefälscht, denn Nummer und Foto stimmten nicht überein.

Im Zuge dessen nahmen die Polizisten Furtado fest und behandelten ihn erkennungsdienstlich. Beim Abgleich der Fingerabdrücke in Brasilien äußerte ein dortiger Behördensprecher, es könne sich um ein Mitglied der PCC handeln. Inoffiziell berichtete die Bundespolizei aus dem Nachbarland, Furtado stehe im Verdacht in Waffen- und Drogengeschäfte verwickelt zu sein, außerdem existiere auch ein brasilianischer Haftbefehl.

Bei der Verhaftung und Verbringung auf das Polizeirevier bot der verdächtige den Polizisten 50.000 US Dollar für seine Freilassung, dem Staatsanwalt sogar 300.000 US$ an, alle lehnten das Angebot ab, sie meldet den Vorfall an ihre Vorgesetzten.

Quelle: Ultima Hora, Foto: Telefuturo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Bestechungs-versuch scheiterte

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.