Cerro Tobati: Junger Brite stürzte beim Bergklettern ab

Tobati: Ein 19-jähriger Brite der den Cerro Tobatí gestern bestieg, stürzte vom Gipfel und wurde schwer verletzt. Er befindet sich im Notfallkrankenhaus in Asunción. Bergklettern kann man an vielen Stellen.

In den Nachmittagsstunden des gestrigen Samstags entschied Rudi Daniel Meier ohne jegliche Sicherheitsvorkehrungen den Gipfel des Cerro Tobati zu besteigen. Er kam fast bis zum Gipfel, soll dann jedoch gefallen sein. Laut Medienberichten ist der junge Brite wohnhaft in Asunción. Nach seinem Sturz hatte er eine blutende Kopfwunden und multiple Knochenbrüche, dennoch war er ansprechbar.

Die Freiwillige Feuerwehr des Ortes, die ihn an der Absturzstelle aufnahm und abtransportierte, brachte ihn zum lokalen Gesundheitsdienst, das ihn umgehend nach Asunción weiterleitete.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.