Chaco: Familiäre Gewalt und Entführung eines Kindes

Loma Plata: Eine 17-jährige zeigte am Mittwoch ihren 25-jährigen Lebensgefährten und Vater ihres Kindes wegen familiärer Gewalt und Entführung an. Er floh nach Asunción.

Am Mittwoch wurde die 17-jährige von ihrem Lebensgefährten geschlagen. Danach setzte der sich mit dem gemeinsamen Sohn ab. Einige Stunden später schafften es Uniformierte des 22. Kommissariats von Loma Pytã ihn zu verhaften. Er nahm einen Bus des Unternehmens Nasa, um aus dem Chaco zu fliehen.

Die Namen der Minderjährigen sowie dem Mann werden wegen Artikel 29 des Gesetzes zum Schutz von Kindern nicht genannt. Es soll damit verhindert werden, dass die Daten zur Identifizierung des Opfers führen.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.