Das “Gehirn“ aus der Kolonie Independencia fehlt

Kolonie Independencia: Erstaunlich, dass Leute heute immer noch Radio hören und es vermissen, wenn, wie gewohnt, abends Nachrichten in deutscher Sprache nicht mehr ausgestrahlt werden. Das “Gehirn“ ist verschwunden.

Nun, die Musik und andere Beiträge werden immer noch über die Frequenz 107,9 FM ausgestrahlt, aber die Nachrichten um 07:00 Uhr in der Früh und um 19:00 Uhr am Abend sind verschwunden, vor allem die Wetterprognose interessierte viele Hörer. Die Reichweite des Senders hat einen Radius von rund 30 Kilometern von der Kolonie Independencia aus. Einige Hörer riefen auch bei uns in der Redaktion an, was denn los sei. Es wurde versucht Roland Ganzenmüller, der Manager dieser Nachrichten, zu kontaktieren, er war aber nicht erreichbar.

Vielleicht liegt es auch nur an technischen Problemen, nachdem der Moderator erst letzte Woche berichtete, er sende aus einem “Büro, das unter Wasser steht“. Vielleicht müsste der Chor aus Independencia, dem das Gebäude gehört, für eine Sanierung sorgen um weitere Schäden an der Einrichtung zu vermeiden.

Auch das Internetradio von dem Sender, das 24 Stunden läuft, mit Musik und Nachrichten aus Deutschland, wenn alles gut geht über den Anbieter Tigo, wurde von Ganzenmüller oft schon bemängelt, bezüglich der Qualität.

Alle Freunde von dem Sender hoffen nun, dass in Kürze wieder Nachrichten über den Äther laufen, die Hörerzahl dürfte relativ groß sein, trotz dem Zeitalter des Internets.

Wochenblatt

Kommentar hinzufügen