Der erste Hitzetote

Concepción: Ärzte und Meteorologen haben vor den jetzigen hohen Temperaturen gewarnt, die die Gesundheit gefährden können. Der erste Hitzetote ist nun zu beklagen.

Auf dem Gelände des Instituts für soziale Sicherheit (IPS) wurde ein Mann leblos aufgefunden. Der Verstorbene war ein bekannter, mittelloser und obdachloser Musiker. Das Opfer wurde als der 72-jährige Bernardo Escobar identifiziert.

Sein Tod ereignete sich anscheinend am gestrigen Nachmittag. Die Leiche wurde jedoch erst heute Morgen auf dem Gelände des IPS- Regionalkrankenhauses aufgefunden.

Die alarmierten Polizeibeamten verständigten die Staatsanwaltschaft über den Fall.

Gerichtsmediziner Néstor Loreiro berichtete, dass die Todesursache mit Faktoren wie dem Mangel an ausreichender Nahrung, der Einnahme alkoholischer Getränke sowie der am Vorabend festgestellten Hitze zusammenhängt.

In diesem Sinne empfahl der Arzt, angesichts der hohen Temperaturen die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, wie zum Beispiel ausreichend Wasser zu trinken, den Aufenthalt während der Mittagszeit im Freien zu vermeiden und sportliche Aktivitäten möglichst am Morgen oder Abend durchzuführen.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.