Der Hotelsektor weiter im Aufwärtstrend

Asunción: Während andere Branchen, zum Beispiel die Landwirtschaft, in manchen Bereichen Umsatzeinbußen verzeichnen scheint es im Hotelsektor aufwärts zu gehen. Das Wachstum betrug 38% in den letzten drei Jahren.

Im Jahr 2013 registrierte das Sekretariat für Tourismus 616 Hotelbetriebe in ganz Paraguay, jetzt sind es 848. Des Weiteren berichtete Senatur, dass, zusätzlich zu bestimmten Projekten in dem Sektor, immer mehr internationale Hotelketten dabei seien, die Lage in Paraguay zu erkunden.

Das größte Wachstum in der Branche hat in Asunción stattgefunden. Vor allem neue Boutique Hotels sind eröffnet worden, aber auch die Städte Ciudad del Este, Encarnación, Villarrica und Salto del Guairá verfügen über neue hochwertige Unterkünfte in dem Sektor.

Marcela Bacigalupo, die Ministerin für Tourismus, unterstrich das nachhaltige Wachstum der Hotelbranche in den letzten Jahren. Sie fügte weiter an, der Trend nach oben würde sich weiter fortsetzen. Der Slogan sei, dass private und öffentliche Einrichtungen in koordinierte Weise zusammenarbeiten sollten. So könne sich jeder Besucher auf das Ereignis vorbereiten, was ihn erwarte und mit dem Ziel identifizieren.

Senatur unterstützt neue Betriebe im Hotelsektor, indem Paraguay international mit einem klaren Bild der Offenheit, Servicequalität, Wettbewerbsfähigkeit, den niedrigen Betriebskosten und innovativer Programme präsentiert wird.

Bacigalupo betonte, das Land sei für Investoren das “ideale Ziel“ durch eine makroökonomische Stabilität, einer starken Währung und einer öffentlichen Politik, ausgerichtet auf den Tourismus. „All diese Faktoren und weitere tragen dazu bei, das Vertrauen zu gewinnen, nicht nur von internationalen Hotelketten sondern auch von inländischen Investoren“, sagte die Ministerin.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.