Der Zauberer von Papier und Bleistift

Santani: Es gibt Menschen, denen wird das Talent in die Wiege gelegt. Eduardo Jiménez ist so ein Künstler, der zeigt, dass es ihm an Begeisterung und Geschick nicht mangelt, wenn er zum Bleistift und Papier greift. Deshalb sorgt er in sozialen Netzwerken für Furore.

Jiménez lebt etwa 30 Kilometer von der Stadt Santaní entfernt und macht realistische Zeichnungen von Personen, die überraschen.

„Seit meiner Kindheit zeichne ich, aber ich arbeite seit ungefähr zwei Jahren ausschließlich an Portraits mit Bleistift und Papier“, sagte der Künstler. Das Bemerkenswerteste ist, dass er laut eigenen Aussagen nie eine Zeichenschule betreten hat und alles, was er weiß, selbst gelernt hat.

„Die Techniken habe ich mir selbst beigebracht, nachdem ich einige Videos anschaute und mich selbst perfektioniert“, sagte Jiménez. Aus finanziellen Gründen konnte er keine Universitätskarriere ausüben, aber was er liebt, sind weißes Papier und Bleistifte.

„Ich mag Kunst wirklich, ich habe immer davon geträumt, ein großartiger Künstler zu sein, das ist meine Leidenschaft“, sagte Jiménez. Es ist bekanntlich nicht einfach für diejenigen, die sich in Paraguay der Kunst widmen wollen, weil die Ausbildungsmöglichkeiten in dem Sektor sehr spärlich sind.

„Es ist schwierig, sich als Künstler hervorzuheben, denn die Leute schätzen nicht, was wir tun und wenn sie etwas für eine Zeichnung ausgeben müssen, lehnen sie es ab“, sagte der Karikaturist.

Eduardo Jiménez ist ein Künstler mit Herzblut. Abgesehen von der Magie mit Papier und Bleistift ist er ein großartiger Musiker. „Früher hatte ich davon geträumt, eine Band zu haben, in der ich Schlagzeug spielen konnte, aber mir wurde klar, dass es sehr schwierig sein wird, das hier in Paraguay zu tun. Also habe ich immer das gemacht, was ich am besten kann, nämlich zeichnen“, sagte er.

Laut seinen Aussagen ist er bereits für seine Werke in der Region bekannt, aber das reicht ihm nicht aus, um weiterzukommen. „Ich möchte, dass mehr Leute mich für das, was ich tue, kennen“, erklärte Jiménez. Der Künstler fügte an, dass er mehrere Aufträge bekommen habe, nachdem seine Zeichnungen in sozialen Netzwerken zirkuliert seien. Einige Freunde aus Argentinien haben ihn daraufhin angeschrieben, um Porträts anzufordern.

Wochenblatt / Cronica / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.