Deutscher Kolonist zeigt soziale Verantwortung

Es gibt manchmal wenig Positives zu berichten über Deutschstämmige in Paraguay. Ausnahmen bestätigen die Regel.

In Paso Yobai, Departement Guairá, wird nach Gold geschürft und auch gefunden, so hat es den Anschein. Ein deutscher Kolonist, Albino Neukirchinger (Bildmitte), ist dabei federführend, die Goldschürfer zu organisieren. Nebenbei hat er eine kleine Krankenstation in Paso Yobai erschaffen. Jeden Donnerstag sind vier Ärzte und eine kleine Anzahl von Krankenschwestern dabei, Hilfsbedürftige kostenlos zu versorgen.

Am kommenden Samstag, den 30. Juli, sind sogar über 50 Ärzte aus Asunción anwesend. Kranke können sich an dem Tag kostenlos untersuchen lassen. Auch Medikamente werden verabreicht. Der Bürgermeister, selbst Arzt, Dr. Ronaldo Euclides Vázquez, ist von der Aktion natürlich auch begeistert. „Ein ehrenwerter Mann aus der Kolonie Sudetia tut etwas für das Gemeinwohl der Bevölkerung in der Umgebung“, sagte er. Das Gold gehört den Einwohner in der Umgebung und der Erlös kommt allen zu Gute.

Foto: Facebook

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.