Deutscher Staatsbürger verhaftet

Interpol Beamte verhafteten gestern zusammen mit der Nationalpolizei einen deutschen Staatsbürger, er wurde seit Mai diesen Jahres mit internationalem Haftbefehl gesucht. In seinem Heimatland soll er eine Haftstrafe in Höhe von drei Jahren und drei Monaten verbüßen.

Sven S., geboren in Vacha, 48 Jahre alt, wurde von Spezialagenten der Interpol Abteilung ausfindig gemacht und gestern Nachmittag verhaftete. Das Landgericht Meinigen hat S. zu drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt aufgrund mehrerer Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, schwere Körperverletzung, Nötigung, Urkundenfälschung und Schusswaffengebrauch.

Der internationale Haftbefehl wurde am 22. Mai 2015 ausgestellt. Im Augenblick hat der Richter Oscar Delgado den Fall unter sich, er prüft das Auslieferungsverfahren, damit der Verhaftete seine Strafe im Heimatland antreten kann.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Deutscher Staatsbürger verhaftet

  1. Wenn es so ist wie mit dem Luxenburger Bransstifter wird er eeh nicht abgeholt . Die hatten gar kein interesse daran und seine haftstrafe war wesentlich höher

Kommentar hinzufügen