Deutschland: Immer mehr Renten werden ins Ausland überwiesen

Berlin/Asunción: Immer mehr Rentner mit Altersbezügen aus der gesetzlichen Rentenkasse leben im Ausland. Ihre Zahl stieg seit dem Jahr 2000 von 1,1 auf 1,5 Millionen.

Die „Saarbrücker Zeitung“ berichtet in ihrer Samstagsausgabe unter Berufung auf eine aktuelle Datenübersicht des Deutschen Rentenversicherung Bund, dass etwa jede siebte Rente (14%), an Deutsche Rentner im Ausland geht. Den höchsten Anteil haben Deutsche Rentner in der Schweiz mit 26.000 Auszahlungen. Kurz dahinter folgen die USA und Österreich mit jeweils rund 24.300 Rentenzahlungen.

Einerseits kommt es zu den vermehrten Auszahlungen ins Ausland wegen den Gastarbeitern aus den 1960er und 1970er Jahren, anderseits wandern auch viele Rentner wegen geringerer Lebenshaltungskosten und einer vermeintlichen Überfremdung ab.

Die Anzahl der deutschen Einwanderer in Paraguay stieg beispielsweise von 2013 mit rund 200 deutschen Einwanderern auf mehr als 700 im vergangenen Jahr. Diese Ziffer erfasst nur die Deutschen, die sich offiziell nach Paraguay abgemeldet haben und keinen Wohnsitz mehr in Deutschland haben.

Wochenblatt / Saarbrücker Zeitung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

22 Kommentare zu “Deutschland: Immer mehr Renten werden ins Ausland überwiesen

  1. Wenn in Kürze Euro, „EU“ und die „BRD“ untergehen werden, fließen auch keine Renten mehr, egal ob ins In- oder Ausland.
    Der Topf ist eh` schon längst geplündert, doch der Schein muss bis zuletzt aufrecht erhalten werden.

    1. @barracuda
      Das darfst du nicht so eng sehen.Sehe es doch mal Positiv!!!!
      Die Bevölkerung Deutschland ist stabil.Sie Wachst sogar.Unsere farbigen Neubürger sind sehr Fleißig des Nachts.
      So sieht es da auch gut mit den Geburten aus.Die Höhe der Renten in % ist zwar nicht sicher,das sie gezahlt schon.Es sind jetzt genau Arbeitssklaven für einfache Arbeiten da.Die „Toten Rentner“ sind ausgeglichen
      Die Rente ist sicher.Frau Merkel bemerkte doch:“Wir schaffen das.“ Sie sagte doch nicht was!
      Sie meinte, die Demografie wird ausgeglichen.Die Einwohnerzahl steigt.Die Renten sind sicher.Wer in die Sozialsysteme einzahlt bekommt auch seine Rente ins Ausland.Natürlich holt sich das Finanzamt Neubrandenburg als Staatspirat auch seinen Anteil an den Renten .Siehst Du,alles an Rente kommt doch nicht an!
      Barracuda,sehe es bitte doch mal auch Praktisch, bei den vielen exotischen Bräuten und Männern brauch kein Sextourist/in mehr ins Ausland zu Fliegen,jetzt ist alles vor der Haustür da.
      Lern schon mal das Lied:“Auf auf zum Kampf.“Das wissen ja viele des Nachts im Bett nicht mehr!
      https://www.volksliederarchiv.de/auf-auf-zum-kampf/ Die Inzucht in Europa hat endlich ein Ende….

  2. Warum die Flutung mit Invasoren? Ganz einfach, es geht um den größten Betrug der Menschheitsgeschichte.
    Für jeden Neu-Siedler (offizielle Bezeichnung für Flüchtlinge) gibt es pro Kopf ein „Strohmann-Guthaben“ von 60 Mio Dollar, gutgeschrieben bei der BIZ in Basel, diese ist eine unmittelbare Gründung des Vatikans.
    Die Personen (von Menschen ist nie die Rede – man erforsche bitte selbst den Unterschied!) werden registriert und deren Geburtsurkunden in Form von Sammelschuldbuchforderungen bei der Bundesrepublik Deutschland GmbH in Frankfurt verwaltet.

      1. Wie kommst du,auf 60000Millionen$ macht das bei mal rund 2000000 Menschen gut
        120000000000$. Das ist selbst in Euro keine Kleinigkeit. Der Vatikan muss da Pleite sein bei den vielen Geld!
        Ich hole schnell den PKW-Anhänger für das Geld

    1. Man sollte nicht alles glauben, was man im Internet lesen kann – 99% davon dürfte solcher Unsinn sein, den du da absonderst.

    2. Kann man sich ausrechnen, was man vom Neu-Siedler bekommt, wenn als deutscher Neu-Siedler ins Neu-Siedler-Herkunftsland reisen musst. Ich schätze mal ein Glas Wasser.

  3. vielleicht wärs besser, ihr würdet die Hände von den Drogen lassen. Oder hättet besser einige Jährchen in Deutschland ordentlich gearbeitet, dann gäbs auch Rente. Aber so, für Euch wärs natürlich besser, alles ginge kaputt. Dann bekäme nämlich niemand was, auch nicht Die, die ihr Leben lang gearbeitet haben und sich ihre Rente verdient haben. Dumm gelaufen für Euch und auch andere Gleichdenkende. Wir geniessen weiterhin unser wohlverdientes. Also, nur weiter so mit euren Verschwörungstheorien. Übrigens, bezüglich der Thematik. Das wären dann gerade mal ca 20.000 Rentner pro Jahr mehr, die sich ihre Rente ins Ausland überweisen lassen. Und da wird die Mehrheit wohl in die Türkei oder nach Italien überwiesen werden. Menschen also, die Jahrzehnteland in Deutschland gearbeitet haben und ihren Lebensabend in ihrer Heimat verbringen wollen. Alles ist gut !!!!!!!!!!!

  4. @baracuda
    Das ist alles eine Sache für sich!
    Merkel hat nur den Namen gegeben für die Invasion.Da stehen andere Lobyisten dahinter die neue billig Heimer brauchen.
    Vergleiche mal dazu die Bevölkerungsstatistik von Deutschland;Europa,Statistisches Bundesamt mit den von Deagel. ua.
    http://www.konstantin-kirsch.de/2017/08/was-taugen-die-prognosen-der-deagel-liste.html
    Du wirst leicht Merken hopla hier gleicht sich doch etwas aus.Egal wie der Käse heißt, Flüchtling,Kulturbereicherer,Neu-Siedler,
    Fachkraft, Namen haben die Neu-bürger viele!
    Nur Merkeline hat da die Rechnung ohne den Wirt gemacht: Eine Bürgerkrieg wird es nicht geben!
    Aber Verteilungskämpfe in der Unterschicht,um Wohnung,Arbeit im Mindestlohnbereich und Tiefer.Das Wohnungsbauprogramm wird nichts bringen. Das steht fest, damit verschäfen sich die Gegensätze.Arbeit,Wohnung, Leben,die Vorstellung vom Leben der Neu-Bürger,sie suchten ein besseres Leben und fassten in die Scheiße und dann kommt die deutsche Scheiße als würze noch dazu.Das ist dann auch wirklich nicht alle Tage Abend,sagt man!
    Sollte sich dieses Lumpenproletariat, würden die viel bescholtenen Nazis/Kommunisten sagen, mal einigen, ist es wie bei der Französischen Revolution mit oder ohne Guillotine. Das gute alte Lied:“Wir sind des Geiers scharzer Haufen“ sagt es in einigen stellen besser!https://www.youtube.com/watch?v=G9sVcRxopJU
    Was Real ist sind kleinere Anschläge von Radikalen Muslimen, Axt,Messer,usw.Die großen Sachen werden erlegt.(Rezin-Bomber usw.)Das wie bei der Drachen jagd, ab und zu wird ein Kopf abgeschlagen und einer wachst Nach.Das ist eben wenn man Sunniten in der mehr Zahl ins Land lässt.Sunniten sind auch Wahabbiten auch Salafisten und ab und zu ist mal entarteter Terrorist dabei.Die Gefahr ist geringer als eine Fahrt mit den PKW durch Berlin, das es einen Trifft. So wild ist es auch nicht, es gibt Orte und Landstriche die sind sogar frei von Flut mit Land unter.

  5. Deutsche Rentner können von der Mini-Rente nicht mehr in Deutschland leben. Immer mehr Rentner müssen daher auswandern. Aber dann werden wir von den Rentenkassen nochmals ausgeraubt. Wir erhalten für die Sozialversicherungswahlen keine Briefwahlunterlagen. Können keine eigenen Vertreter entsenden.

    1. Hier hast du natürlich Recht.Der Raub geht noch viel weiter selbst die die Minirenten werden noch geschröpft.
      Erwerbsunfähigkeitsrenten werden gekürzt.Krankenversicherungsbeiträge z.B.in Paraguay wurden nicht oder teilweise anerkannt.(Die Leistungen seinen nicht vergleichbar.)Die Klage müsste durch sein, sie war vor einiger Zeit offen.
      Nach deutschen Steuerrecht sind Renten Steuerpflichtig.Im Inland steigt der Steuersatz jeden Jahr bist er 100% ist.
      Jahr für Jahr steigt der Prozentsatz des steuerpflichtigen Teils der Rente für die jeweiligen Neurentner um zwei Prozentpunkte. Bei einem Rentenbeginn im Jahr 2020 liegt er somit bei 80 Prozent der Jahresbruttorente. … Alle Renten, die im Jahr 2040 oder später beginnen, sind dann zu 100 Prozent zu versteuern.
      Im Deutschland der EU werden Steuerfreibeträge gewährt,Für Ehen,Kinder,Schwerbehinderung im Ausland nur bedingt auf Antrag gewährt.Nur auf Antrag:“Unbeschränkte Steuerpflicht.“
      Jeder Cent ist Steuerpflichtig.Der Rentner kann einen Antrag stellen.https://www.finanztip.de/steuerpflicht/
      Hat er zu viel Einnahmen,wenn nur ein paar den Finanzamt bekannte passende Einnahmen sind zahlt er auch Rückwirkend über Jahre.Das paraguayische Finanzamt macht freundlicherweise die Meldung der Einnahmen.

    2. das ist tragisch – kannste nich wählen gehen… — und wen von den Verbrechern würdeste denn wählen wollen, der am besten schwafelt wie der Holzmeier ode wie der Typ heißt?

  6. Warum verlieren Normalbürger nach 45 Jahren Beitragszahlung zur gesetzlichen Krankenkasse den KVdR – Schutz (Krankenversicherung der Rentner?) Und somit auch den Pflegeversicherungsschutz? …. wenn sie ins Nicht-EU-Ausland verziehen und Beamte nicht ihre Beihilfe und die private Krankenversicherung?? Normalbürger haben keine Wahl, sie werden in die gesetzliche Krankenkasse und Pflegekasse gepresst… … wir wollen nur Gleichheit… und Brüderlichkeit…… daher sofort Kürzung der Pensionen…

    1. Damit hast Du Recht.Ich weiß das Klagen gab vor den Sozialgerichten, de Ursache waren nicht Stasileute die Rente wollten.
      Nein,es ging um die Anrechnung der Krankenversicherung.Angeblich nicht vergleichbar! Über 60.Jahre ist es allgemein schwierig jemanden zu versichern, über 70.Jahre fast unmöglich jemanden eine Krankenversicherung zu bekommen Hanse Merkur und co. selbst die in Paraguay viel beworbene MCI stellt keine Ausnahme dar.
      Auch die Steuerfreibeträge sind eine Sache für sich, der eine Bekommt sie der andere sieht in die Rohre.
      Da ist der Steuerberater besser Steuervermeider gefragt!
      Du verlierst nicht deine Kranken/Pflegeversicherung, sie Ruht beitragsfrei nur.Innerhalb eines Monats wenn musst Du dich anmelden bei der gesetzlichen Krankenkasse wenn Du vorher da Versichert warst.Das machen viele wenn was ist! Sie muss dich annehmen, wird aber zieren bocken wie die Zicke am Strick.
      Möchte jemand unbedingt seinen deutschen Versicherungsschutz behalten,muss man sich vorher Überlegen.
      Einfach bei Verwandten,Kumpel anmelden.Er wohnt weiter in Deutschland.Papiere,Briefe kommen per E-Mail,Fax bei dir an.Ganz nebenbei deine Wahlunterlagen,Mahnungen, Briefe usw bekommst du auch von den Firmen zu gesendet.Es gibt auch Firmen die legal das Anbieten im In und EU-Ausland gegen Bezahlung.
      Für Beamte ist es in der privaten Krankenversicherung so,lange sie Jung sind, aber noch keine Krankheiten haben billig, schweiße,ist sie im Alter, kostet richtig Geld.Einen kleinen steuerpflichtigen Job annehmen, mit Erlaubnis des Dienstherren natürlich,gesetzlich versichern lassen.Der Arbeitgeber muss sie doch anmelden ob er will oder nicht!Passt mit einen Steuerberater oder Fachanwalt.Das ist nicht leicht aber möglich.Es gibt viele halt Wege nach Rom!

    2. was nützt das Geseiere hier – da musst du schon in Alemanien demonstrieren gehen. Hier hört und sieht dich eh keiner.
      Im übrigen ist es Unsinn, was du schreibst. Frü die KVdR gilt die 9/10 Regelung. Und wenn du wieder nach Alemanien zürück gehst und warst vorher in der gesetzlichen, kommst du automatisch wieder in die Gesetzliche KV, zahlst aber auf alle Einnahmen und nicht nur auf Rentenzahlungen. Warst du in der Privaten KV vorher in Alemanien und gehst zurück, musst du wieder in die private, allerdings zu horrenden Konditionen. Sowas weiß´man aber, bevor man auswandert.
      Also jammere nicht rum. Du kannst doch hier gut leben – also mache das doch einfach, scheiß auf Alemanien.

  7. Wenn man bedenkt, wie wenig die deutschen Rentner an Rente erhalten – im Vergleich zu Österreich, Frankreich, den Niederlanden und sogar Italien, wundert man sich, dass das deutsche Volk nicht schon längst auf die Palme gestiegen ist. Was sich die Finanzbehörden im Auftrag der Regierung erlauben, is mehr als eine große Frechheit!

    1. 1998 der Euro kommt niieee! 1999 das Euro Bargeld kommt niieee! 2002 – 2018 der Euro wird nicht lange bleiben! Nun existiert dieser Euro schon bald halb so lange wie die D-Mark (nach ihrem Ende) …

  8. Wer würde denn schon über 40 Jahre lang jeden Morgen auf 8.00 Uhr ins Beatmetenhäusche, zu Neudeutsch Stadthaus, sein Schild „bitte nicht stören“ aufhängen, neue Weisungen und Bürgerakten einordnen, sich am Pausenbrottisch die Fingernägel maniküren und übers heutige Wetter debattieren, abends um 16.59 Uhr wieder sein Schild „bitte nicht stören“ abhängen und um 17.00 Uhr 30 km nach hause fahren? Für 43 paar abgewetzte Ärmelschoner?
    Aber das können schon bald Computer erledigen, da kann die Rentenversicherung ruhig in die Invalidenversicherung fließen. Die werden es nötig haben, in der Privatwirtschaft werden keine Weisungen und Bürgerakten eingeordnet, also doch etwas unterqualifiziert. Außer am Pausenbrottisch die Tastatur polieren natürlich, denn Computer mögen keinen Kaffee auf der Tastatur.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.