Deutschstämmiger in schweren Unfall verwickelt

Gestern kam es zu einem schweren Verkehrsunfall im Departement Itapúa, bei dem ein Tanklastzug und weitere Fahrzeuge beteiligt waren. Eine Person wurde dabei getötet.

Gegen 17:30 Uhr kam es zu der Tragödie auf Route Graneros del Sur, zwischen den Städten Fram und Carmen del Paraná. Die Meldungen über den Unfallhergang sind widersprüchlich. Sicher ist, dass sich Enrique Esteban Kauss, gebürtig aus Bella Vista, am Steuer des Tanklasters der Firma Ecop befand. Der Lkw stieß frontal mit einem Fiat zusammen. Die Freiwillige Feuerwehr aus Fram brauchte mehrere Stunden um die Leiche zu bergen. Kauss soll unverletzt sein. Der Tanklaster war nicht mit Treibstoff befüllt.

Über die Unfallursache gibt es nur Spekulationen. Laut dem leitenden Polizeibeamten an der Unfallstelle, Diego Sotelo, sei der Fahrer des Fiats wohl eingeschlafen und frontal mit dem Tanklastzug auf der Gegenfahrbahn zusammengestoßen.

Quellen: ABC Color, Ultima Hora, Itapua noticias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.