Deutschstämmiger mit Drogen im Bus festgenommen

Ciudad del Este: Beamte der Anti-Drogenbehörde Senad nahmen einen deutschstämmigen Argentinier fest, der mit einem Paket Kokain im Bus nach Encarnación unterwegs war.

Immer noch viele Menschen sind in die Stadt Encarnación unterwegs, um sich an deren Stränden zu erholen. Das wiederum schafft ein Umfeld, das zu einer steigenden Nachfrage nach Drogen in diesem Gebiet förderlich ist.

Angesichts dieser Situation führten die Einsatzkräfte der Behörde Senad verstärkte Kontrollen von Personen, Fahrzeugen und Fracht in den Straßenabschnitten durch, die Encarnación mit Städten im Departement Alto Paraná verbinden.

In diesem Sinne überprüften die Beamten einen Bus, der von Minga Guasú in Richtung der Hauptstadt des Departements Itapúa unterwegs war. Sie verhafteten dabei den 44-jährigen Argentinier Javier Felipe Krauer mit deutscher Abstammung, der ein Paket mit 1040 Gramm Kokain transportierte, was mehr als 1000 Dosen im Bereich des Drogenhandels im Einzelhandel entspricht.

Der zuständige Staatsanwalt Manuel Rojas ordnete die Festnahme des 44-Jährigen und die Beschlagnahme der Beweismittel an.

Wochenblatt / Hoy

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

14 Kommentare zu “Deutschstämmiger mit Drogen im Bus festgenommen

  1. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Was kostet 1 Gramm Kokain jetzt? Ich dachte es waeren 100.000 Guaranies. 1 Gramm duerfte fuer einen “Schuss” sein.
    Das sind 104.000.000 Guaranies die er da mit sich rumschleppte.
    Eine Menge Geld.

  2. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Eigentlich schade denn Paraguay schlittert so langsam dahin dass es nur Jobs in der Drogenwirtschaft und Prostitution geben wird fuer die lokalen Leute da dieses beides Sektoren sind in denen man viel schneller sehr viel mehr Geld verdienen kann als in legalen Sektoren.
    Jedermann begreift wohl dass es ja eine Sache wie Prostitution und Drogenabhaengigkeit nicht „gut“ macht wenn man sie legalisiert – dadurch werden sie nicht auf einmal „was gutes“.
    Wenn man nur zum Fressen, Saufen, Androgen und Prostituieren geboren ist, dann waere es besser man waere nicht geboren.
    Die Idee ist dieses Irdenleben zu ueberstehen und dann im Jehnseits im Himmel zu sein. Haette es keinen Suendenfall gegeben wuerde man eventuell auf Erden bleiben (so ne Art Jehovas Zeugen Bilderbuch Erde) aber das Problem des Teufels muss noch praktisch geloest werden bevor man Stabilitaet im Glueck erreichen kann.
    Das Problem auf Erden ist ja gerade dass nichts von Dauer ist und nichts „zu halten“ geht. Man kann das Glueck nicht festhalten damit es mal endlich bleibt und so hat der Mensch das Problem der Vergaenglichkeit.
    Drogen brauchen Leute ja eben um das Glueck etwas laenger festzuhalten. Das funktioniert mittels Illusion dann solange der Rausch anhaelt. Daher bedrogen die Leute sich immer wieder weil ihnen beim Abklingen des Rausches das Glueck entweicht.
    Da die Leute allerdings in einer immer mehr gottlosen Zeit das Glueck nicht mehr in Gott suchen und dann auch finden, so suchen sie es eben in der Welt wo sie es dann mit Drogen festhalten muessen.
    Da Jesus der Friedefuerst ist so haengt die Bestaendigkeit des Glueckes fast nur direkt von Jesus ab welche dann auch bestaendig ist und nicht weicht. Daher reisen Christen wenig denn sie haben schon gefunden wonach sie suchen und es gelang ihnen das Glueck zu erhaschen und festzuhalten. Auch sind Christen deswegen wenig materiell gesonnen da sie das Materielle (e.g. Lamborghini, etc.) nicht beduerfen um Frieden, Glueck und Freude zu haben.
    Die Drogensucht haengt nur mit dem Christentum zusammen und alle anderen Suechte auch – je weiter ab von Gott je mehr Drogen benoetigt man um den Tag zu ueberstehen.
    Seit dem Kreuz koennen Christen durchaus teilweise das Glueck festhalten welches in Raum und Zeit relativ stabil bleibt. Im Himmel allerdings schwindet das Glueck nie.
    Psychodelika Drogen agieren ja so dass die Leute Farben intensiv sehen und jegliche Details einer Fliese z.B. sehen und sich daran kindlich freuen. Gerade diesem „kindlichen Freuen“ laufen Drogenabhaengige nach, welches ihnen aber immer wieder zwischen den Fingern zerrinnt.
    Deswegen waren die alten Generationen von Deutschen psychisch gesunder die stundenlang ihr Auto wuschen und jeden Kratzer ausbuegelten (Wertschaetzung des „Heilgen Blechles“) als die heutigen Deutschen die jedes 2. Jahr ne neue Karre anschaffen und das alte treue Teil auf den Muell fahren (Konsummentalitaet). Die Alten freuten sich kindlich ueber den Mercedes wo die heutigen diesen eher als Plagegeist ansehen dessen Elektronik in der Tat nur 2 Jahre haelt – dann wirds zu teuer das Teil zu unterhalten.
    Der heutige Mensch findet keine Freude mehr. Und damit muss er die Dosis zur Freudesuche stetig erhoehen. Das zeigt sich dann dass Marihuana auf einmal nicht mehr genuegt, dann genuegt Kokain, Crack nicht mehr und dann Opium nicht mehr und dann LSD nicht mehr, etc – und dann ist er sicherlich schon den Drogentod gestorben wenn er beim LSD angekommen ist.
    Lernen sie sich kindlich ueber ihr Smartphone zu freuen – das funktioniert nur wenn sie das Teil nicht alle Jahre neu anschaffen.
    Der Mensch hat ein Stabilisierungsproblem betreffs des Gluecks das sich zusehends verschlimmert hat.

  3. 1040 Gramm kann man übrigens auch kürzen. Aber das versuche ich der hiesig Kindergartenpolizeijustiz mit hiesig täglich 7 bis 11 Uhr Schul vielleicht abgeschlossen nicht zu erklären. Zu mühsam und dann verstehens des sowieso ned.

  4. Das ist doch schon sehr bemerkenswert! Ein Argentinier, der deutsche Wurzeln hat, wird hier öffentlich als “DEUTSCHSTÄMMIG” an den Pranger gestellt. So weit so gut, das ist ja nun nicht abzustreiten. Aber ….. wenn das gleiche in Merkels Deutschland geschieht, fallen sämtliche von der Merkel-Regierung bezahlten (korrumpierten) NGO`s, incl. der gleichgeschalteten links-grünen Gesinnungspresse über alle jene her, die in Deutschland die Herkunft der Täter benennen. Dann wird man sofort als Hetzer, als Ausländerhasser, Nazi und Faschist in einem künstlichen Entrüstungssturm fertig gemacht. Und wer sind in der Realität in Deutschland die echten FASCHISTEN? Ganz klar, Merkels Hilfstruppen bestehend aus LINKEN & GRÜNEN. So wird der Spieß umgedreht, wie einst in den “sozialistischen Ländern” und vorwiegend in der verrotteten DDR. Hier wurden schon immer Gespensterjagden gegen angebliche “Faschisten” betrieben um ihre eigene faschistische Grundhaltung zu kaschieren. Der Gipfel der Frechheit hier im WB bestand kürzlich darin, daß mich am 10. Februar ein @BerndW als “Faschisten” bezeichnete, nur weil ich hier offen meinen christlichen Glauben bekenne und mich darauf berufe. So weit sind wir also schon! Bibeltreue Christen gelten nach Ansicht von hier lebenden LINKEN oder GRÜNEN Anhängern ebenfalls als “Faschisten”. Welch kranken Gehirnen kann so etwas nur entspringen? Aber eben ein weiterer Beweis für die irren Hirngespinste links-grüner Gesinnungsterroristen, die andere zu Faschisten erklären und selbst den Faschismus in Reinkultur leben! Es wird höchste Zeit, diesem Spuk entgegen zu treten und ein Ende zu bereiten, bevor diese Gesinnungsterroristen noch mehr Unheil anrichten! Und falls dieser @BerndW, der bisher nicht in Erscheinung getreten war, keine Ahnung davon hat was “Faschismus” bedeutet bzw. ausmacht, werde ich es ihm gerne hier ausführlich darlegen.

    1. Zählen Sie sich auch zu den “kranken Gehirnen” die hinter jedem Satz eine “Predigt” vermuten und sich genötigt sehen, obwohl Sie niemand beleidigt oder zu irgend etwas zwingt. Und wenn, was wäre daran so verwerflich? Herrscht hier im Gegensatz zu Merkelland nicht Meinungsfreiheit? Oder halten Sie es mit den links-grünen Gesinnungsterroristen, die anderen eine eigene Meinung und Haltung absprechen? Wenn ja, dann fliegen Sie bitte ganz schnell wieder zurück in´s Merkelland, da können Sie sich dann nach Belieben austoben und Andersdenkende denunzieren! Das wird mittlerweile sogar durch den Staat finanziell gefördert. Wissen Sie, daß es einen hochgradigen Psychopathen auszeichnet, daß er sich ständig grundlos angegriffen oder bedroht fühlt? Um nicht unter falschen Verdacht zu geraten empfehle ich Ihnen künftig doch etwas gelassener und toleranter zu sein!

      1. Hier wurde ich – wieder einmal – zensiert! Kaum noch auszuhalten. Vielleicht mache ich es wie Mannilein, der früher mehrfach angekündigt hatte nicht mehr schreiben zu willen, bis ihn der Selbst-Darstellungstrieb wieder einholte.

  5. Wenn die Drogenfahnder vor Ort waren um einen Reisebus zu kontrollieren wussten sie vorher, was im Bus ist. Die Grossen der Branche liefern gelegentlich einen Kleinen ans Messer um von sich abzulenken und damit sich alle Fahnder, auf die Schulter klopfen. Das ist weltweit das gleiche System.

  6. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Der Mensch nimmt Drogen weil er innerlich implodiert. Die gaehnende Leere der meisten Menschen lassen sie zusehends nach Drogen greifen. Das passiert wenn der Mensch selbst sich selbst als Massstab nimmt – Humanismus.
    Der Vesuv implodierte bei Pompeji damals nicht sondern dessen Kraterwaende explodierten nach aussen und ueberrannten Pompeji und auch Herculaneum wurde zuvor von der anderen Kraterwand mit fluessigem Lava uebergossen. Wie Oplontis und Stabiae untergingen, ob von anderen nach Aussen wegkippende fluessige Kraterwaenden, das weiss ich nicht.
    Dass ein Vulkan seine Wand explodieren laesst anstatt zu implodieren passiert nur alle 2000 Jahre. Man glaubte dieses dem Plinius dem Aelteren lange Zeit nicht als er als Zeuge sah wie die Wand des Vesuv nach aussen wegkippte und Pompeii zudeckte anstatt nach innen zu fallen.
    Gottlose implodieren und greifen dann nach Drogen.
    Gott zerstoerte die besten Staedte Roms 79 A.D. durch den Vesuv weil diese 9 Jahre zuvor 70 A.D den Tempel zerstoert hatten.
    Wer so lebt wie Psalm 100 der wird niw Probleme mit Drogen haben.
    Psalm 100
    “1 Ein Psalm zum Dankopfer.
    1 Jauchzt dem Herrn, alle Welt![1]
    2 Dient dem Herrn mit Freuden, kommt vor sein Angesicht mit Jubel!
    3 Erkennt, daß der Herr Gott ist! Er hat uns gemacht, und nicht wir selbst, zu seinem Volk und zu Schafen seiner Weide.
    4 Geht ein zu seinen Toren mit Danken, zu seinen Vorhöfen mit Loben; dankt ihm, preist seinen Namen!
    5 Denn der Herr ist gut; seine Gnade währt ewiglich und seine Treue von Geschlecht zu Geschlecht. “

    1. Wenn ich auf meine Knie runter gehe, dann bestimmt nicht um zu beten.
      Madonna
      Klasse Frau!
      Religion ist die Metaphysik des Volkes
      Schopenhauer
      Nimm einem Christen die Furcht vor der Hölle, und ihr nehmt ihm seinen Glauben.
      Diderot
      Alles vom Teufel getriebene Wesen. Also: jauchzet, es kommt der Herr der Herrlichkeit!

      1. Moyses Comte de Saint-Gilles

        “Nimm einem Christen die Furcht vor der Hölle, so freut er sich nur noch mehr auf den Himmel”.
        Diderot.
        Die Furcht vor der Hoelle sollte ein Christ allerdings nie ganz verlieren da Jesus es so sagt. Zwar hat die Hoelle ihren Stachel und ihre Furcht verloren aber das Christentum verfaellt oft in Liberalismus (billige Gnade & Co.) wenn die Leute nicht in betracht ziehen auch abfallen zu koennen und dann hernach noch in der Hoelle zu enden. Ein Christ kann durchaus abfallen.
        In dem Sinne ist es eine gesunde Furcht wenn man vor der Hoelle schlottert.
        Matthäus 10,28 “Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, die Seele aber nicht zu töten vermögen; fürchtet vielmehr den, der Seele und Leib verderben kann in der Hölle!”
        Ich korrigiere mich von oben: nicht die Hoelle soll man fuerchten sondern denjenigen der Seele und Leib verderben kann in der Hoelle.
        Ist es nun Jesus oder der Teufel den man fuerchten muss? Verderben, also quaelen, tut der Teufel in der Hoelle – hineinwerfen in die Hoelle tut allerdings Jesus. Nur Jesus wirft in die Hoelle da ja der Teufel auch da rein muss und dieser niemals freiwillig sich selber da hinein begeben wuerde – er stemmt sich mit Haenden und Fuessen dagegen.
        Wenn Monosapiens was Vernuenftiges schreibt so schlaegt die Zensur normalerweise nicht zu. Fuer einen Akademiker ist hier Niveau in der tat sehr niedrig , viel zu niedrig als dass es dem Staat nicht leid taete sie jemals als “Professor” angestellt zu haben.

        1. Es gibt einen grundlegenden Unterschied zwischen Religion, die auf Autorität basiert, und der Wissenschaft, die auf Beobachtung und Vernunft beruht. Die Wissenschaft wird gewinnen, denn sie funktioniert.
          Stephen Hawking

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.