Die Maske ist obligatorisch

Asunción: Das vom Bildungsministerium (MEC) vorgelegte Protokoll für die Rückkehr in den Unterricht sieht die Verwendung von Masken als erste obligatorische Maßnahme bei dem Eintritt in Bildungseinrichtungen vor.

Es wird empfohlen, sie ab einem Alter von 3 Jahren, jedoch ab 5 Jahren zwingend, unter Aufsicht von Erwachsenen, zu verwenden.

Ziel ist es, das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 bei Schülern und Lehrern zu verringern. „In diesem Zusammenhang ist es die Lehrkraft oder die Lehrer, die im Klassenzimmer bleiben, die für die Aufsicht zuständig sind“, so Dr. Mónica Rodríguez, Präsidentin des Paraguayischen Verbandes für Kinderheilkunde.

Kinder, die jünger als drei Jahre sind und zum Beispiel in Kindergärten gehen, sollten diese Maske nicht nutzen.

„Das Protokoll legt seine Verwendung als Empfehlung ab einem Alter von 3 Jahren fest“, sagt Rodriguez. Sie stellte klar, dass die Schüler in einer Blasengruppe sein müssen, die aus einem Raum mit weniger als 15 Klassenkameraden und einem Erwachsenen bestehen muss, der in dem Fall ein Lehrer sein wird.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Die Maske ist obligatorisch

  1. Dann wird mein Sohn die Schule nicht besuchen. Die wo das den Kindern antun sollen erst Mal selbst ihre Masken den ganzen Tag tragen. Die ticken doch nicht richtig. Der Präsident des Landes verstößt ständig gegen die eigenen Vorschriften und hier wir empfohlen das man Kindern mit 3 Jahren eine Maske aufsetzen soll. Sind die noch richtig im Kopf…wer verantwortet hier die Folgeschäden die diese hirnlosen Politiker verursachen?

    1. absolut richtig petra, man kann nur hoffen, dass noch viele eltern dies erkennen und die kinder zu hause lassen. es ist eine schande was man den kindern hier antut im angesicht dessen das immer mehr unter depresionen leiden. die psychische qual die die kinder erleiden ist oftmals schlimmer als die pysische. ich glaube es sollte langsam der hinterste und letzte wissen, dass das hirn sehr viel sauerstoff braucht um richtig zu funktionieren und bei kindern ist es noch um einiges wichtiger. was diese sogenannten experten hier verlangen ist kinderquälerei und nichts anderes und die gehören aufs schärfste bestraft.

      1. Genau. Würde diese Praktik nicht aus der ersten Welt kommen, würde kein Mensch in Paraguay auf die Idee kommen Kinder mit Masken zu quälen. Das die „Präsidentin des Paraguayischen Verbandes für Kinderheilkunde“ sowas befürwortet ist ja wirklich Ironie aus dem Lehrbuch.
        In der ersten Welt mit allen weiteren Maßnahmen wird das durchgeführt um eine Generation zu züchten, die bedingungs- und willenlos gehorsam ist. Vorbild: China, wo das prächtig funktioniert.
        In Ländern der dritten Welt hat das eigentlich keinen Sinn. Solange die Unterschicht beschissene Bildung erhält und immer arm bleibt, reicht das für die Elite vollkommen.

  2. Man o man, kurz vor Schulbeginn und die von der hiesig Kindergartenheilkunde haben in den letzten Monaten schon so viel Protokoll auf die Reihe gebracht. Und ja, meistens werden die Schüler von einem Erwachsenen begleitet, der ist meistens erwachsen und muss aus Erwachsenem bestehen und der ist in den meisten Fällen ein(e) Lehrer*in. Meistens sinds nicht nur vom Alter den 3-Jährigen voraus, sondern auch in der Mentalität. Haben ja hiesig täglich 7 bis 11 Uhr Schul vielleicht schon abgeschlossen.

  3. Die hieisgen Politiker wissen nicht was sie tun. Von NICHTS wirklich eine Ahnung. Die schauen sich höchsten in der Welt um, was andere Regierungen so tun, übernehmen Empfehlungen von Corona-Verschwörungs-Praktikern und Menschheitsverbrechern wie Gates, Soros und Konsorten. Nun also eine neue Stufe: KINDERMISSHANDLUNG. In keiner einzigen Studie konnte bisher nachgewiesen werden, daß Kinder Virusträger und Virusüberträger sein könnten. Alles nur vage Vermutungen ohne Beweise, was bisher darüber ausgesagt wurde.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.