Deutschstämmiger stirbt auf der Transchaco Route

Der gebürtige Mennonit aus der Kolonie Bergthal im Departement Caaguazú starb gestern Abend, um 22:30 Uhr, als der auf der Transchaco Route frontal gegen einen LKW raste.

Der Verunglückte heißt Daniel Penner Toews (39) und war mit seinem Onkel Erdmann Penner Hordel (66) unterwegs, der bei dem Unfall unverletzt blieb. Dieser berichtete, dass Toews anscheinend müde wirkte und er ihn darauf angesprochen hätte. Kurze Zeit später ereignete sich das Unglück, als das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geriet und mit einem Laster zusammenstieß. Erdmann berichtete weiter, er sei auf dem Rücksitz gesessen und hätte wohl deswegen keine Verletzungen erlitten. Auch der Fahrer vom Lastwagen blieb anscheinend unverletzt.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.