Die Bischöfe und die paraguayischen Frauen

Asunción: Gestern war der Tag in Gedenken an die Tapferkeit, den Mut und die Leistung der paraguayischen Frauen. Auch die Bischöfe widmeten dem angeblich “schwachen“ Geschlecht einige Worte.

Die Bischöfe von Paraguay gratulieren den paraguayischen Frauen ihrer Zeit und ermutigen sie, “sich weiterhin für die Durchsetzung von Rechten und legitimen Forderungen einzusetzen“. Die Kirche verurteilt jede Gewalt gegen sie und erinnerte daran, dass sich Frauen in jeder Verantwortung, die sie übernehmen, durch ihr großes Engagement und ihre menschliche Qualität auszeichnen, lautete ein Teil der paraguayischen Bischofskonferenz.

„Von der Kirche aus verurteilen wir jegliche Art von Gewalt gegen Frauen. Wir ermutigen und begleiten sie, weiter für die Erreichung ihrer legitimen Rechte und Ansprüche entsprechend ihrer Würde zu kämpfen“, war ein weiterer Passus der gestrigen Erklärung.

Die Bischöfe behaupten, dass Frauen nach wie vor das Fundament der Familie und der Gesellschaft sind und zwar in den verschiedenen Rollen, die sie inne haben, mit einer Sensibilität und Großzügigkeit, die sie auszeichnet: Mutter, Frau, Schwester, Tochter; Indigene, ländliche und städtische Arbeiterinnen, Lehrerin, Krankenschwester, Ärztin, Geschäftsfrau; Pastoralassistentin; Polizistin und weitere.

Sie fügen hinzu, dass die Frauen in jeder Verantwortung, die sie übernehmen, sich durch ihr großes Engagement, ihre menschliche Qualität und Großzügigkeit auszeichnen.

Der Erzbischof von Asunción, Bischof Edmundo Valenzuela, bezog sich ebenfalls auf den Ehrentag der Frauen am gestrigen Tag. „In dieser besonderen Zeit, in der wir leben, bekundet sich die Kirche gegenüber der Frau mit viel Respekt und Ehre, denn sie ist immer die Werterhaltung der Familie, selbstlose Mutter, tugendhafte Frau, unermüdliche Dienerin, tapfere Kämpferin und Protagonistin großer Geschichten von unserem geliebten Paraguay“, sagte er.

Die Ordensleute schätzen auch die Frau als Arbeiterin, die an allen Bereichen des sozialen, wirtschaftlichen, kulturellen, künstlerischen und politischen Lebens teilnimmt, durch den unverzichtbaren Beitrag, der zur Entwicklung einer Kultur beiträgt, die Vernunft und Gefühl versöhnen kann sowie den Aufbau besserer wirtschaftlicher und politischer Strukturen der Menschheit fördert.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Die Bischöfe und die paraguayischen Frauen

  1. Das ist Richtig von Kirchenleuten.Sie müssen die Frauen ermutigen,ab und zu passiert es halt das sie Schwanger sind von einen Ordensmann.Wellen machen!
    Da trifft natürlich nicht für die Hinterlader bei den Kuttenträgern zu.

  2. Vollkompatibel zur Datenautobahn

    Auch von mir persönlich aus verurteile ich jegliche Art von Gewalt gegen Frauen. Ich ermutige und begleite sie, weiter für die Erreichung ihrer legitimen Rechte und Ansprüche entsprechend ihrer Würde zu kämpfen. Mein Klingelbeutelchennummer lautet: 65465-5345-111. Ich nehme aber keine Beträge unter Mil an, sonst können Sie sich einen anderen suchen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.