Die gemeinsame Vergangenheit mit dem “König von Deutschland“

Emboscada: Reiner Oberüber und Peter Fitzek verband einiges. Neben ihren Investitionsabsichten in Emboscada gehörten oder gehören beide der Reichsbürgerszene an und gehen davon aus, dass die Weimarer Reichsverfassung von 1919 niemals abgeschafft wurde und somit gilt.

Beide haben an mehreren Treffen gemeinsam teilgenommen, wovon wenigstens eines 2014 visuell aufgezeichnet wurde, eine Podiumsdiskussion zur Zukunft der Bildung der Kinder in Stuttgart. Dabei sind beide links und rechts vom Moderatoren sitzend zu sehen.

Ein Bericht über Reiner Oberüber in Deutschland zeigt auf, dass er 2014 aus der Deutschen Politikberatungsgesellschaft (Degepol) ausgeschlossen wurde, gerade weil er zu den als illegal geltenden Organisation der “Reichsbürger“ gehörte. Später widmete er sich als Trainer und spiritueller Berater anderen Menschen, bis er vor rund 2 Jahren nach Paraguay kam, wo er seine Kraft in das Immobilienprojekt Monte Pacará steckte.

Obwohl Fitzek eine exotische politische Berühmtheit ist, besuchte er 2012 Paraguay, was vor Ort unbemerkt blieb. Er präsentierte sich als Investor und benannte seinen Besuch später als “diplomatische Mission“, um Beziehungen zwischen seinem nicht anerkannten Königreich und Paraguay herzustellen.

Obwohl später seine Internetseite gelöscht wurde, sind Fotos und Berichte Fitzek’s Besuchs weiterhin über das Internet Archiv Wayback-Machine problemlos einsehbar.

In seinen Berichten erwähnt Fitzek, dass er im März 2012, im Juni 2012 und im November 2013 in Paraguay war. Anschließend wurde er 2014 in Deutschland festgenommen und zeigte einen vermeintlichen paraguayischen Führerschein vor. Nach Prüfung der deutschen Justiz kam man zu dem Schluss, dass es sich um ein gefälschtes Dokument handele.

Das Wochenblatt berichtete 2016 darüber, dass Fitzek zwei Mal beim Fahren ohne Führerschein erwischt wurde und später erst den paraguayischen Führerschein ins Spiel brachte.

Vertreter der deutschen Gemeinde in Paraguay behaupten, Oberüber unterstütze weiterhin seine rechtsextremen politischen Ideen unter europäischen Einwanderern, heißt es im letzten Absatz des Artikels von Última Hora.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Die gemeinsame Vergangenheit mit dem “König von Deutschland“

  1. @ martina: Natürlich ist das nicht hilfreich die kleine Juliette wieder zu finden. Aber darum geht es in diesem Artikel auch gar nicht. Es ist aber interessant zu erfahren, in welchen Geschäftszweig sich so ein Wohltäter das Leben versüßt. Das der Verkauf von Fantasiedokumenten, verzweifelten Menschen den letzten Cent aus der Tasche zu locken indem man ihnen mit kruden Gewäsch in Form von Seminaren glaubhaft versichert, daß sie weder Steuern, Schulden noch Strafen in einer s.g. BRD GmbH zahlen müssen ist schon interessant. Zu erfahren, daß er zu den Leuten gehört, die ihr Leben auf ein Fantasie- und Lügengebäude aufgebaut haben welches jetzt jämmerlich zusammen bricht, zeichnen schon ein Bild der ganzen s.g. Reichsbürgerscene. Mich würde es nicht wundern, wenn diese Gruppe einen ihrer Rädelsführer und Ideengeber decken und verzweifelt versuchen ihm in der Öffentlichkeit einen guten Leumund zu bescheinigen. Anhänger dieser sektenartigen Verschwörergruppen suchen natürlich immer Unrecht, Schuld und ihr jämmerliches Versagen bei Anderen.

  2. Die Begriffe rechts und links zu verwenden dient seit ihrer Erfindung in Frankreich der Spaltung der jeweiligen Voelker. Seinerzeit in Frankreich saßen auf geheiss des Koenigs die koenigstreuen rechts im Parlamentssaal und die Kommunisten links im Parlamentssaal. Dadurch das die Volksvertreter vom Koenig nun in 2 Gruppen geteilt waren, brauchte er nur noch beide Gruppen gegeneinander aufheizen und konnte ungestört weiter regieren.

  3. Aegir Edler von Schanderhasy

    Rechtsextrem. Was ist denn das genau?
    Linksextrem ist ja wenn jemand das Privateigentum teilweise ganz fuer ungueltig erklaert welches dann dem Volke gehoert (hintenrum dann den Volksvertretern) welches sich dann im Staat verkoerpert.
    Rechtsextrem ist eigentlich wenn das Privateigentum nur dem Staat gehoert (hintenrum dann den Staatsvertretern).
    Ich sehe da keinen wesentlichen Unterschied.
    Desweiteren sehe ich nicht dass Reichsmarschall Oberueber oder „Koenig Fitzek“ rechtsextrem eingestellt sind. Extrem BRD feindlich mag wohl sein, aber nicht rechts- oder linksextrem.
    Rechtsextrem im deutschen sinne duerfte wohl eine Ideologie basiert auf Rasse sein, wie eben die Naziideologie oder der Humanismus. Nun das ist natuerlich nicht biblisch da es darauf hinauslaeuft dass nur eine Rasse leben darf und alle anderen getoetet werden. Zumal man in der Naziideologie einer wissenschaftlich ganz falschen Rassenlehre aufgesessen war. Die Mennoniten im Chaco (auch die Perverslinge aus Ostparaguay), Nueva Germania als „arisches Musterdorf“ und selbige Rentner aus DACh in Paraguay sind ja das lebende Beispiel wie man nicht und niemals die Rasse als Grundlage haben darf und auf Rasse was aufbauen kann. Klar, mit gemischten Rassen kann man noch weniger aufbauen, welches ja sogar in der Bibel steht.
    Wenns nach der Rasse ginge, so waere ja jeder Mennonit, Rentner aus DACh und die ehrenwerten „Buerger“ aus Nueva Germania die reinsten Einsteins, Beethovens und Mozarts, man haette keine Armen mehr im Lande und in ganz Paraguay haette niemand Hunger.
    Die „Arischen“ von Nueva Germania basierten sich auf die Rassenlehre und scheiterten schon in erster Generation. Die Mennoniten fingen an zu scheitern auf ganzer Linie in dem Maasse sie das Christentum verloren. Die Rentner aus DACh, die wiederum den Humanismus als Religion haben, scheitern schon vordem sie ankommen so dass ein ueberproportionell grosser Prozentsatz Mord, Betrug, systemischer Diebstahl, kriminelle Aktivitaeten und Totschlag da geschieht.
    Man sieht klar dass der Mensch und „das Reich“ nur mit Christus steht und faellt. Der GEIST macht den ganzen Unterschied.
    Römer 14,4 „Wer bist du, daß du den Hausknecht eines anderen richtest? Er steht oder fällt seinem eigenen Herrn. Er wird aber aufrecht gehalten werden; denn Gott vermag ihn aufrecht zu halten.“
    Nach der Emanzipation der 1968ger Jahre gab es immer weniger Kinder die in die Rentenkassen einzahlen, Ehescheidungen nahmen rasant zu (obwohl Unmoralitaet auch schon aktiv im Dritten Reich systematisch gefoerdert wurde wie Augenzeugen berichteten) und man musste dann ab den 1990ger Jahren massiv Immigranten ins Land bringen um die Systeme am laufen zu halten (vorher gab es ja in den 60gern und 70gern schon eine Massenimmigration von Italienern und Tuerken aus demselben Grund). Der ganze Teufelskreislauf fing an als man Gott und Jesus verleugnete und den Humanismus als Religion erkor.
    Nietzsche und Foerster strebten ja eigentlich eines an: die Veraenderung des Herzens durch Appell an die Rasse.
    Was ist ein Weisser? Er ist ein farbloser Mensch der durch genetische Mischung alle schwarze Farbpigmente als Geninformation verloren hat.
    Was ist ein Schwarzer? Der Schwarze ist ein Farbiger der eben immer dunkler wurde durch vermischung nur mit Schwarzen wo er dann immer schwaerzer wurde. Adam und Eva hatten in etwa hellbraune Hautfarbe.
    Es gibt also keine „Rassen“.
    Was es aber gibt sind Prophetien an jede „Rasse“ der Nachkommen Noahs wie Sem, Ham und Japhet.
    Diese Prophezeiungen differenzieren heute noch die „Rassen“ und bleiben gueltig und bestehen und determinieren die Rassen.
    1. Mose 9 V 24 ff.
    „Als nun Noah von dem Wein erwachte und erfuhr, was ihm sein jüngster Sohn getan hatte, 25 da sprach er: »Verflucht sei Kanaan! Ein Knecht der Knechte sei er seinen Brüdern!« 26 Und weiter sprach er: »Gepriesen sei der Herr, der Gott Sems, und Kanaan sei sein Knecht! 27 Gott breite Japhet aus und lasse ihn wohnen in den Zelten Sems, und Kanaan sei sein Knecht!«
    28 Noah aber lebte nach der Sintflut noch 350 Jahre lang; 29 und die ganze Lebenszeit Noahs betrug 950 Jahre, und er starb.“.
    Sem, also die Heilslinie welche durch Abraham, Jaakob und nicht Esau und nicht Ismael bis David und Jesus und den heutigen Juden geht, sind die Erben Gottes. Sie sind die „Reichsverwahrer der Bibel“. Niemand darf an der Bibel rumradieren. Durch den Juden Jesus, den Koenig der Juden, sind auch die Christen als Erben Gottes eingetreten. Aber nur weil die Juden nicht wollten, als Ersatz so quasi „an Kindesstatt“.
    Die Zelte gehoeren Sem, also alle Kapitalien der Welt sowie Geld und Banken. Sem ist schlussendlich nur der messianische Jude der aber von Jaakob abstammen muss – bei nichtannehmen des Koenigs der Juden verlieren die „im Reich Gottes“ die Privilegien die den Koenig nicht annehmen und wandern mit den unglaeubigen Heiden in die Hoelle.
    Hamiten und Kanaaniter sind die Arbeiter der Welt: Chinesen, Indianer, Neger, etc.
    Japhet wird der Entrepneur der Welt sein, der Unternehmer. Dieser wohnt in Rente in den Haeusern und Unternehmen Sems, fuer die er nur Sachverwalter ist. Sem eignet die Unternehmen und Kapitalien (Wohnungen, Zelte) der Welt, die Japhet (Europaeer, Amerikaner, Weisse, Russen, Franzosen, DACH’ler, Englaender, Mennoniten, Deutschbrasilianer, etc) als Unternehmer verwaltet und am laufen haelt fuer die Ham/Kanaan als Arbeiter arbeitet (daher auch damals die Sklaverei).
    Diese „Rassenprophetie“ gilt heute noch und man kann sie allewege weltweit sehen.
    Der Ismaelit, Araber, Moslem wird immer der Zaenker und Stoerenfried der Welt sein und gegen jeden zu Felde ziehen der ihm ueber dem Weg laeuft. Die Araber sorgen auf Ewig fuer Zank, Streit und Krieg, mittels eben dem Islam der dazu vom Teufel als Instrument erfunden wurde.
    Vom Koenig der Juden haengt es ab ob ein Reich besteht oder verdirbt da dieser Gott ist, noch im Himmel lebt und nach dem Stammbaum der legitime Koenig der Juden damals 2000 Jahre zurueck war wie sie hier glasklar sehen.
    „Geschlechtsregister[1] Jesu Christi, des Sohnes Davids, des Sohnes Abrahams.
    2 Abraham zeugte den Isaak; Isaak zeugte den Jakob; Jakob zeugte den Juda und seine Brüder; 3 Juda zeugte den Perez und den Serach mit der Tamar; Perez zeugte den Hezron; Hezron zeugte den Aram; 4 Aram zeugte den Amminadab; Amminadab zeugte den Nachschon; Nachschon zeugte den Salmon; 5 Salmon zeugte den Boas mit der Rahab; Boas zeugte den Obed mit der Ruth; Obed zeugte den Isai; 6 Isai zeugte den König David. 6 Der König David zeugte den Salomo mit der Frau des Uria; 7 Salomo zeugte den Rehabeam; Rehabeam zeugte den Abija; Abija zeugte den Asa; 8 Asa zeugte den Josaphat; Josaphat zeugte den Joram; Joram zeugte den Usija; 9 Usija zeugte den Jotam; Jotam zeugte den Ahas; Ahas zeugte den Hiskia; 10 Hiskia zeugte den Manasse; Manasse zeugte den Amon; Amon zeugte den Josia; 11 Josia zeugte den Jechonja und dessen Brüder zur Zeit der Wegführung nach Babylon.
    12 Nach der Wegführung nach Babylon zeugte Jechonja den Schealtiel; Schealtiel zeugte den Serubbabel; 13 Serubbabel zeugte den Abihud; Abihud zeugte den Eljakim; Eljakim zeugte den Asor; 14 Asor zeugte den Zadok; Zadok zeugte den Achim; Achim zeugte den Eliud; 15 Eliud zeugte den Eleasar; Eleasar zeugte den Mattan; Mattan zeugte den Jakob; 16 Jakob zeugte den Joseph, den Mann der Maria, von welcher Jesus geboren ist, der Christus[2] genannt wird.
    17 So sind es nun von Abraham bis zu David insgesamt vierzehn Generationen und von David bis zur Wegführung nach Babylon vierzehn Generationen und von der Wegführung nach Babylon bis zu Christus vierzehn Generationen.“
    2×7 Generationen sind es jedesmal. Also 2x7x3=42. Meint man dass Matthaeus nur so das mit den 14 Generationen da sagt? 7 Sendschreiben an die Gemeinden gibt es in der Offenbarung. Nach der Zahl 7 gab es jedesmal einen „Umbruch“. Bei David kam der gottgewollte erwaehlte Koenig, bei der Wegfuehrung nach Babylon war die erste Diaspora und der erste Holocaust. Nach Jesu Tod kam dann 70 AD der zweite Holocaust und die Zerstoerung des Tempels. Nach dem 7. Sendschreiben kommt denn was genau? Das was nach den vorigen Zahlen der 7 kam: der erwaehlte Koenig der „Koenig der Juden“ kommt zurueck, dann Vernichtung der Gottlosen und nochmals Vernichtung von Gott weiss was noch.

    1. Rechtsextremisten sind in Deutschland diejenigen, die fremdenfeindlich eingestellt und des weitern intolerant und hasserfüllt sind. Sie lehnen sie alle Gesetze und Verordnungen in Deutschland ab und wähnen sich dabei als eine Art Opposition. Völkisches Gedankengut steht im Vordergrund, dabei sehen sie sich als einzig wahre Volksgruppe der deutschen.Rasse. Linksextremisten sind zwar nicht generell fremdenfeindlich aber oft auch Antisemiten. Arbeitsscheue und das Ablehnen dt. Gesetze und Verordnungen haben dabei wieder beide Gruppen gemeinsam.. Mit vernümftiger Politik haben beide Gruppen nichts bis wenig zu tun. Diese Gruppen kann man schlecht mit dem Verständnis für „links“ und „Rechts“ auf diesem Kontinent vergleichen. Fest steht nur, daß Paraguay auf Grund laxer Einwanderungsbestimmungen ein begehrter Tummelplatz tendenziell rechtsextremer Randgruppen aus dem deutschsprachigem Raum ist.

    2. Den „wahren“ Jesus werden wir nicht mehr finden können. Dazu ist die Überlieferung über ihn in den Evangelien einfach bereits zu sehr von seinen ersten Gläubigen überformt wurden. Paulus zum Beispiel scheint noch keine Wunder Jesu zu kennen, doch schon 30 Jahre nach Jesu Tod ist Jesus zum Wundertäter mutiert.
      Die Christen haben mit Jesus einen Menschen zum Gott gemacht und das ist das schlimmste Verbrechen, das für einen gläubigen Juden denkbar ist.
      Die Lehre Jesu passt ins erste Jahrhundert, aber aus heutiger Sicht ist sie völlig überholt, irrig und mit ihrer religiösen Fundierung unpassend für eine globale Welt.
      Quelle: Heinz-Werner Kubitza, Dr. der Theologie

  4. Reiner Oberüber und Peter Fitzek saßen vor einigen Jahren gleichzeitig in einer öffentlichen Diskussionsrunde. Das wars. Keine Freundschaft, keine gemeinsame Sache, Wer schreibt diese Art von Artikeln, um einen Zusammenhang herzustellen den es nicht gibt? Findet man dadurch die kleine Juliette wieder? Das ist schließlich das Wichtigste, oder nicht?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.