Die Hochzeit von José María und María José

José María und María José sind ein Paar welches sich schon seit Ewigkeiten kennt. Sie lernten sich kennen als sie 7 oder 8 Jahre alt waren. Der Cousin von José María und später Pate ist für María José wie ein Bruder. Er war es allerdings nicht bis zum 24. Geburtstag.

José María hielt um die Hand von María José an, als sie ihren 5. Jahrestag in Paris feierten. “Es war traumhaft, da es mit dem Tag der Verliebten übereinstimmt.“, sagte María José. Nach einem harten Tag gingen sie in das Restaurant “Le Ciel de París“ im oberen Stockwerk des Montparnasse Turms, von wo man den beleuchteten Eiffelturm sehen kann. “Mit dem Nachtisch kamen zwei Gläser Champagne und eine kleine Schatulle, in der ein Ring war.

Als sie regieren wollte kniete José Maria schon vor ihr nieder und stellte die famose Frage mit einem Ring in der Hand. Die Hochzeit fand am 22. August 2015 im Convento de la Luz in Lucena del Puerto statt, ein historischer Ort mit einem herrlichen Gelände. Im Zentrum befand sich ein Brunnen, der zum Altar wurde, wohin die Braut hingeführt wurde. Natürlich wurde auch jede Sekunde der Zeremonie auf Video und Fotos festgehalten

Die Braut trug ein wunderschönes JJ’s House Brautkleid. „Ich habe es probiert und mich gleich sehr wohl gefühlt. Alle anderen die ich danach probiert habe, wollte ich nur wieder ausziehen. Es war kurz aber mit Kristallen besetzt. Passend dazu gab es eine mit Swarovski Kristallen besetzte Krone vom Trauzeuge geschenkt. Sie passte perfekt zum Kleid. Aber auch die Brautjungfernkleider waren sehr ansehnlich.

Neben dem Make Up und dem Friseur für die Braut war auch der Anzug des Bräutigams ein interessantes Thema. Doch die Ringe zogen das meiste Interesse auf sich. Sie waren auch Gelbgold gefertigt, dass aus Familienerbstücken stammte und waren poliert mit einem Sandeffekt im Zentrum.

Der Hochzeitsplaner sorgte natürlich auch für das passende Catering bei der größeren Anzahl an Gästen. Das Abendessen sollte unvergesslich von allen zelebriert werden. Man sollte unter Palmen das Gefühl bekommen im Paradies zu sein. Damit dies gelingt mussten die Tische und Stühle dekoriert werden. Die Farben Champan, Beige und Rosa dominierten dabei. Damit sich auch wirklich jeder wohlfühlen konnte, gab es nicht nur ein Wahnsinnsbuffet, sondern neben einer Bar für Cocktails auch eine Zigarrenbar, wo Männer edelste Tabakprodukte probieren konnten.

Das Brautpaar wurde zudem nach der Trauer mit einem alten Mercedes Benz Cabrio von der Kirche zum Convento de la Luz chauffiert. Dabei staunten auch die nicht eingeladenen Gäste über das hübsche Paar.

Der Blumenstrauß von Maria José wurde von einem lokalen Blumengeschäft gefertigt. Er war schlicht jedoch genau so wie von der Braut gewollt. Als es darum ging die nächste Braut zu küren, traf es Mabel, die den Strauß fing. Allerdings heiratete diese bis zum heutigen Tag noch nicht. Doch es liegt nicht daran, dass sie keinen Freund hat, sondern mehr, dass dieser noch nicht bereit ist. Sollte es dann soweit sein, wird sicherlich auch über diese Hochzeit detailgetreu berichtet.

Die musikalische Untermalung ist natürlich nicht nur auf einen Titel beschränkt, dennoch hat der Song “Colgando en tus manos“ von Carlos Baute und Marta Sánchez für das Paar eine ganz besondere Bedeutung und wird auch von anderen Freunden immer mit der Hochzeit von María José und José María in Zusammenhang gebracht.

Wer bei soviel Informationen zu einer Hochzeit auch Lust hat Paris zu zweit zu bereisen, eine Hochzeit zu planen und zusammen glücklich zu sein, kann nicht all zu viel falsch machen, denn mit einer Freundin oder einem Freund als Hochzeitsplaner ist die Chance gering, dass man nicht an alles denkt. Wo und mit wieviel finanziellem Aufwand man das Fest ausrichtet, hängt natürlich vom eigenen Geldbeutel ab.