Stürmische Zeiten: Die Jahreszeit der schweren Unwetter hat begonnen

Asunción: Nachdem man Regen, Dürre und Waldbrände überstanden hat, folgt nun ein Zeitabschnitt, in dem, laut Notstandsekretariat, schweren Unwetter an der Tagesordnung stehen werden.

Während die Mitarbeiter des Notstandsekretariats sich auf dem Rückweg aus dem nördlichen Chaco befinden, weil es keine Waldbrandgefahr mehr gibt, kommt ein neues Übel auf die Bewohner des Landes hinzu.

“Das Unwetter vom vergangenen Wochenende mit Hagelschlag sorgte dabei für schwere Schäden an 406 Häusern in Minga Guasu, Ciudad del Este und Caaguazú. Kaum überstehen wir eine Notsituation folgt die nächste“, sagte Joaquín Roa vom SEN, der hinzufügte, “dass wir uns auf eine Jahreszeit vorbereiten müssen, in der schwere Unwetter zur Tagesordnung gehören. Gemeint ist damit generell der Oktober, der schon in der Vergangenheit schwere Unwetter mit sich brachte“.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.