Die Konkurrenz über den Wolken wächst

Asunción/Buenos Aires: Das argentinische Luftfahrtunternehmen „Austral“ beginnt ab Morgen zusammen mit „Aerolinas Argentinas“ tägliche Flüge ab dem Flughafen Silvio Pettirossi in die 12 Millionen Metropole Buenos Aires anzubieten. Die dazu benutzen Flugzeuge werden Embraer 190/195 sein.

Nachdem Aerolinas Argentinas Austral komplett „argentinisiert“ hat fliegen diese gemeinsam die beliebte Strecke. Für die anderen Anbieter dieser Strecke wie zum Beispiel Sol del Paraguay wächst die Zahl der Mitbewerber um einen an.

Austral compañía Argentina de Transportes Aéreos Comercial e Industrial (wie sie bei der Gründung hieß) wurde 1957 mit der Hilfe von Importeuren und Exporteuren Patagoniens gegründet. Der Dienst begann 1958 vom Flughafen Aeroparque gen Süden mit Flugzeugen der Marke Curtiss C-46, wie auch Transportflüge nach Miami (USA).

Im Juni 1961 fusionierte Austral S.A. mit Litoral Argentino, woraus Ala y Austral SA entstand. Zehn Jahre später fusionierten sie komplett und es bildete sich die Austral Líneas Aéreas SA.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .