Die letzte Zigarette ihres Lebens

Caaguazú: Rauchen kann tödlich sein, insbesondere dann, wenn man nicht genug Vorsicht walten lässt und seine letzte Zigarette im Bett genießt.

Die Nationalpolizei berichtete über ein Feuer, dass vorgestern in der Kolonie Finagrai im Departement Caaguazú ausbrach, bei der eine 65-jährige Frau ums Leben kam.

Es handelt sich bei dem Opfer um Clara Nimia Parra Lesme (65), die an mehreren Verbrennungen starb, die sie nach dem Brand in ihrem Haus erlitten hatte.

Nachbarn sagten, die Frau habe geraucht und sei offenbar eingeschlafen, als sie die Zigarette fallen ließ, die das Feuer verursacht hätte. Aufgrund dessen sei das Holzhaus vollkommen abgebrannt, in dem sie gewohnt hatte.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.