Sarg vor Deutschem Sportplatz deponiert

Obligado: In der der von Deutschen gegründeten Kolonie Obligado, im Departament Itapúa, kam es gestern zu einem Vorfall, der bis jetzt Rätsel aufgibt.

Angestellte der Stadtverwaltung aus Obligado fanden einen offenen Sarg in der Nähe des Deutschen Sportvereins. Darauf befand sich ein Kreuz und in dem Sarg Fotografien. Nachbarn dachten an eine Art Zauberei oder schwarzer Magie.

„Der Sarg wurde auf dem Boulevard der Hauptstraße platziert und sofort dachten wir, es sei eine Art Hexerei, ein Grund, warum ihn niemand anfassen wollte“, sagte einer der städtischen Angestellten.

Daraufhin wurde die 13. Polizeistation in Obligado alarmiert. Deren Beamten informierten die Staatsanwältin Blanca Saucedo aus den Vereinigten Kolonien.

„Niemand wollte den Sarg anfassen, nicht einmal die Polizei. Sie schütteten Dieselkraftstoff darüber und zündeten ihn an. Später erfuhren wir, dass den Sarg ein Nachbar mit seinem Auto verloren hatte, als er zu einem Fest fuhr. Wahrscheinlich fanden das einige Leute ‘lustig‘ und ließen den Sarg an Ort und Stelle liegen bis wir ihn fanden“, berichteten die städtischen Angestellten.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Sarg vor Deutschem Sportplatz deponiert

  1. Ja, so ein Sarg hats in sich koennte man meinen. Allerdings hatten die tapferen Polizisten die Rechnung ohne den Aberglauben gemacht. Klar mit einigen Litern Diesel wurde man der Sache ja Herr der Situation. Allerdings haette ein wenig Kettengerassel und vielleicht noch ein schwarzer Hund der von links nach rechts gelaufen waere wahrscheinlich die Situation sehr verschaerft. Also bleibt locker und verliert eure Saerge unterwegs nicht.

  2. Wer diese simple Holzkiste als einen Sarg ansieht, der hat noch nie einen Sarg gesehen. Das könnte auch genau so eine Kartoffelkiste oder eine Mandiok-Kiste sein.

  3. Die Reaktion der Paraguayer samt Polizei erstaunt mich nicht. Denn das Wissen um Hexerei, Geister und auch Aberglauben ist hier auch durch die indigenen Wurzeln sehr verbreitet. Da auch Vodoozauber hier angewendet wird haben die Leute einfach Angst.

  4. Na ja Martin, jeder hat halt nun mal ein anderes Sargdesign. Andere Zeit eben, aber du hast in gewisser Weise recht. Ich habe Saerge auch in anderer Erinnerung. Aber was auf dem Foto wurde da verpixelt?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.