Die Route der Bibliotheken: Etwas für Leseratten

Asunción: In Kürze wird eine Route der Bibliotheken organisiert, noch dazu kostenlos. Das Vorhaben richtet sich an alle Leseratten oder solche die es werden wollen.

Am Samstag, dem 22. Oktober, ab 14:00 Uhr, ist eine Neuauflage der Bibliotheksroute geplant, die neben Führungen auch künstlerische und kulturelle Aktivitäten anbieten wird. An diesem Tag werden Busse eingesetzt, die Besucher entlang der Strecke transportieren.

Es ist eine kollektive, selbstverwaltete und gemeinnützige Initiative, deren Ziel es ist, die Institutionen, die das Lesen in Paraguay fördern, als öffentlich zugängliche Kulturräume durch eine geführte und animierte Tour bekannt zu machen.

Die erste Ausgabe dieser Aktivität fand 2018 statt und hatte die Teilnahme von sieben Bibliotheken in der Stadt Asunción. Diese zweite Ausgabe hat als Thema die Hommage an die Vorläufer und Nachfolger des Bibliotheksbereichs in Paraguay.

Den ganzen Tag über ist geplant, Lesungen, Dramatisierungen und mündliche Erzählungen durchzuführen. Die Führungen und Animationen werden von den Mitarbeitern der verschiedenen teilnehmenden Bibliotheken, Kulturmanagern, Leseförderern, Informatikstudenten und Bücherinteressierten betreut.

Die Institutionen, die in diesem Jahr an dem Event teilnehmen werden, sind die Nationalbibliothek von Paraguay, die Roosevelt-Bibliothek des paraguayisch-amerikanischen Kulturzentrums (CCPA), die Media-Bibliothek der französischen Allianz (Beitragsbild Archiv), die Cervantes-Bibliothek des spanischen Juan de Salazar-Kulturzentrums, die Augusto Roa Bastos Bibliothek Manzana de la Rivera, die Zentralbibliothek und das Archiv des Nationalkongresses, die Nationalbibliothek für Landwirtschaft, die Bibliothek der Universität del Norte, die José Falcón-Bibliothek, das Archiv des Außenministeriums und die Fundation Maximilian de Freundorfer mit ihrer Bibliothek.

Diese Aktivität wird vom spanischen Kulturzentrum “Juan de Salazar“ und Hugher, ein Unternehmen für die Ausstattung von Bibliotheken, unterstützt. Das Organisationskomitee der Bibliotheksroute zeichnet drei herausragende Persönlichkeiten für ihren Beitrag zur Leseförderung und Entwicklung der Bibliotheksarbeit im Land aus.

Interessenten können eine E-Mail an die Adresse rutadebibliotecas@gmail.com schreiben, um weitere Informationen zu erhalten.

Für Leseratten dürfte dieses Kulturerlebnis sicherlich eine Bereicherung sein, aber für solche Bürger, die sich mehr einem Buch widmen wollen, um einmal das Smartphone beiseitezulegen.

Wochenblatt / El Nacional

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

Kommentar hinzufügen