Die Schönheit der Natur

Limpio: Ähnlich wie in anderen südamerikanischen Gewässern gedeiht in Paraguay die Riesenseerose, die alle vier bis fünf Jahre ihre majestätischen Blätter in Piquete Cue zeigt.

Das Geschenk der natur, was laut Nachbarn niemals sich in solcher Entfaltung zeigte, kann jederzeit besucht werden. Nur 23 km von Asuncion entfernt bieten Kanufahrer ihre Dienste für nur 20.000 Guaranies an. Natürlich gibt es auch einen Namen in Guaraní für die unüblichen Wasserpflanzen – sie heißen Yacaré Urupé. Die Lilien blühen nur nachts.

Die kreisrunden Blätter schwimmen auf dem Wasser. Sie besitzen nadelstichfeine Poren und eine Einkerbung im hochgewölbten Rand, so dass Regenwasser rasch ablaufen kann. Stabilität und Schwimmfähigkeit verdanken sie einem leistenförmigen Stützgewebe auf der Blattunterseite, das dem Adernetz folgt, aus diesem wachsen Stacheln auf der Blattunterseite. Es enthält große, lufterfüllte Interzellularen. Alle unter Wasser liegenden Pflanzenteile sind durch harte, spitze Stacheln vor Fischfraß geschützt.

Eine Besonderheit ist, dass die Blüten der meist im September (die Blütezeit kann von Juli bis Oktober variieren) über mehrere Wochen blühenden Victoria jeweils an zwei aufeinander folgenden Nächten aufgehen: In der ersten Nacht blüht Victoria weiß, in der zweiten rosarot.

Wochenblatt / Abc Color / Telefuturo / Wikipedia

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.