Die Waffen werden vom Teufel geladen

Presidente Franco: Die Waffen werden vom Teufel geladen, ist ein bekanntes Sprichwort. In diesem Fall hantierte ein Teenager mit einer Schrotflinte und schoss sich versehentlich an. Dabei erlitt er schwere Verletzungen.

Der Minderjährigen wurde erstversorgt und kam dann in das Unfallkrankenhaus von Ciudad del Este.

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Montagabend in einem Haus im Stadtteil Sagrado Corazon de Jesus in Presidente Franco, wo LCNV (16) mit einer selbsthergestellten Schrotflinte, Kaliber 20 mm, hantierte.

Dem Polizeibericht zufolge sei der Teenager zu Hause gewesen und hätte die Schrotflinte in den Händen gehabt, als sich aus Versehen einen Schuss gelöst und dieser seinen Bauch getroffen habe.

Die eigenen Verwandten des Minderjährigen brachten dann den Verletzten in das Unfallkrankenhaus der Hauptstadt von Alto Paraná.

Wochenblatt / Cronica / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Die Waffen werden vom Teufel geladen

  1. yesterday all my troubles seemed so far away

    Ach, hierzulande darf man als Kindesverantwortlicher seine Waffe seinen Kindern noch ohne rechtliche Konsequenzen befürchten zu müssen zugänglich halten, ist ja fast nix passiert, also alles tanqui. Muss man das halt auch zuerst lernen, woher soll man schon wissen was passieren kann. Jedenfalls kann ich aus dem Artikel kein entsprechendes Schimpfen seitens Behörden entnehmen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.