Die Zuckerrohrernte beginnt

Viele Landwirte haben sehnsüchtig darauf gewartet, denn das Geld ist knapp und es müssen Einnahmen generiert werden. Im Departement Guairá beginnt die Zuckerrohrernte, ab Montag nimmt die Fabrik Tebicuary das landwirtschaftliche Produkt an.

Die Preise sind immer noch niedrig, im Vergleich zu vergangenen Jahren. Tebicuary zahlt 110.000 Guaranies pro Tonne für gewöhnliches Zuckerrohr plus zwei Liter Diesel, das biologisch angebaute Produkt wird mit 130.000 Guaranies pro Tonne, ebenfalls plus zwei Liter Diesel, honoriert. Diese Sorte darf aber erst im Juni angeliefert werden. „Ich brauche das Geld dringend, also lasse ich mein biologisch angebautes Zuckerrohr lieber jetzt ernten, denn so lange kann ich nicht warten, die Bank will meinen Traktor pfänden“, sagte Ramon Pérez, ein Zuckerrohrbauer in Mongrullo. Er fügte an, die 20.000 Guaranies seien verschmerzbar, denn die Fabrik bezahle relativ zügig und die Einnahmen wären gesichert.

Viele Landwirte sind froh, denn auch Sturmschäden am vergangenen Montag haben Zuckerrohrfelder verwüstet, nun können diese schnell aufgearbeitet werden.