Dinac gibt Verfehlungen am Flughafen Silvio Pettirossi zu

Luque: Quellen der zivilen Luftfahrtbehörde Paraguays (Dinac) bestätigten gegenüber der Tageszeitung Abc, dass eine Serie von ineffizienten Dienstleistungen am Flughafen Silvio Pettirossi angeboten wird. Darunter befinden sich ein kaputtes Kofferband, was nicht repariert wird und die Tatsache, dass die Kofferträger nicht offiziell vom staatlichen Organ registriert sind.

Mit diesen Aussagen antwortet die Dinac auf Aussagen in einer Kolumne der Tageszeitung, die ein kaputtes Kofferband anzeigte, von betrunkenen Kofferträgern sprach und davon, dass viele nach Paraguay gesendete Waren nicht den Zoll durchquerten aus Überlastung oder aus Schlampigkeit.
In Bezug auf das Kofferband wurde davon gesprochen, dass es schon über 30 Jahre alt wäre. Für das Jahr 2012 wäre der Kauf eines neuen Bandes vorgesehen.

Ein weiteres Problem der Dinac ist die große Anzahl an Pensionären und der geringen Anzahl an ausgebildetem Personal.

Die Präsenz der „Maleteros -Kofferträger“ ist ein Erbe der vergangenen Administrationen. Allerdings wird klargestellt, dass sie keine Dinac Funktionäre sind. Die Registratur und die Kontrolle liegen bei der Unterdirektion für Sicherheit. Ebenso würde geplant, sie in einen privaten Servicedienst einzugliedern, der vom Flughafen engagiert wird.

Trotz des schlechten Zustands des Flughafens widersprach die Regierung einer Konzession. Lugo gab bei der Macht der Gewerkschaften klein bei und sprach von einem neuen Flughafen, den ganz sicher die Gewerkschaften aufs Neue zu verhindern wissen.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.