Direktor von Yacyretá erklärt seinen Rücktritt

Der Leiter des binationalen Wasserkraftwerks Yacyretá (EBY) für Paraguay, Juan Alberto Schmalko, reichte heute seinen Rücktritt ein. In einer Erklärung betonte er, der Schritt sei rein aus persönlichen Gründen erfolgt. Er fügte an, während seiner halben Amtszeit seien viele der vorgeschlagenen Ziele erreicht worden, auch wenn nicht alle Vorhaben in die Tat umgesetzt wurden. Er wünschte seinem Nachfolger viel Glück bei den anstehenden Verhandlungen mit Argentinien über die ausstehenden Beitragsforderungen.

„Unter der Berücksichtigung der persönlichen Faktoren, die mich zu dieser Entscheidung gezwungen haben, blicke ich zufrieden auf die vergangenen Zeit zurück und auf das, was ich erreicht habe“, lautete ein Teil seiner Erklärung. Juan Alberto Schmalko nutzte die Gelegenheit, Horacio Cartes für das Vertrauen zu danken. Die Position des Direktors vom EBY ist eines der bestbezahlten Posten in Paraguay, monatlich wird eine Vergütung von mehr als 159 Millionen Guaranies überwiesen.

Quellen: Hoy.com, Ultima Hora