Drei Lektionen, die Paraguay aus Japan lernen muss

Asunción: Das Land Japan ist eine Nation, die viele Schwierigkeiten überwinden muss. Bei einem Besuch von dem Handelsminister Hiroshige Seko aus dem fernöstlichen Land gab es Empfehlungen und Hinweise für die Zukunft Paraguays.

Seko traf sich mit dem paraguayischen Minister für Handel und Industrie, Gustavo Leite und dem Staatspräsidenten Horacio Cartes.

Arbeitslosigkeit

Eine niedrige Arbeitslosigkeit führt nicht immer zu besseren Löhnen. Schwierigkeiten bei der Rekrutierung von Mitarbeitern durch Unternehmen ist ein Anreiz bessere Gehälter zu zahlen. Das “wärmt“ die Wirtschaft zusätzlich, da die Menschen mehr Geld ausgeben und die hohe Nachfrage für steigende Preise sorgt. In der Realität bleibt das Wachstum in der Welt schwach, trotz der Tatsache, dass die Arbeitslosenquote seit der Finanzkrise 2008 gesunken ist. Japan hat seit zwei Jahrzehnten eine niedrige Rate von Arbeitslosen in Höhe von 2,8% aber die Löhne steigen nicht an.

Demografischer Bonus

Die japanische Bevölkerung alter schneller als der so genannte “demografische Winter“. Ältere Menschen setzen die Staatskassen unter Druck. Die Organisation für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (OECD) warnte davor, dass die wirtschaftliche Zukunft von Japan davon abhänge, wie man mit dem demografischen Problem umgehe. In Paraguay ist genau das Gegenteil der Fall. 60% der Bevölkerung ist unter 30 Jahre alt. Das wird sich aber allmählich bis 2045 ändern. Dann betritt Paraguay die Bühne, die Japan gerade erlebt. Deshalb ist es notwendig, die wirtschaftlichen Strategien der japanischen Sozialversicherung zu beachten.

Deflation

Deflation oder sinkende Preise in der Wirtschaft können, über längere Zeit, zu einer Stagnation der Wirtschaft führen. Nach Jahren der Deflation und einer sehr niedrigen Inflation ist die Verschuldung von Japan auf mehr als 200% vom Bruttoinlandsprodukt (BIP) angestiegen. Eine Deflation ist fatal für die Verschuldung eines Landes. Die Stagnation bei dem Anstieg der Löhne setzt sich weiter fort und führt zu negativen Folgen. Die Japaner stocken die Gesamtausgaben nicht auf und das Wachstum der Schulden ist begrenzt. Erst im Laufe der Zeit wird sich zeigen, ob diese Formel nachhaltig ist.

Wochenblatt / 5Dias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Drei Lektionen, die Paraguay aus Japan lernen muss

  1. Scheint mir alles ein bisschen wirr, insbesondere im Zusammenhang mit dem Titel.
    So oder so: PY soll langfristig etwas lernen und weitsichtig handeln?
    Hä !!???

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.