70 Ausländer abgeschoben und 167 den Eintritt nach Paraguay untersagt

Asunción: Die Direktion für Migration hat den Jahresbericht 2017 in Bezug auf alle Kontrollstellen bei den Grenzübertritten und Abschiebungen von Ausländern herausgegeben. Es kam in einem Sektor zu einer Steigerung um mehr als 800%.

70% der Verfahren bei der nicht genehmigten Einwanderung wurden an der Kontrollstelle in Ciudad del Este vorgenommen. In den letzten Wochen wurde erst drei Männern und einer Frau die Einreise nach Paraguay an der Freundschaftsbrücke untersagt, weil sie alle kein konsularisches Visum vorweisen konnten.

Insgesamt kam es 2017 an der Freundschaftsbrücke zu 137 solchen Fällen, in Pedro Juan Caballero waren es zwei, in Alberdi einer, in Puerto Falcón vier, in Puerto Triunfo zwei, in Pilar einer und in Infante Rivarola fünf. Gegenüber 2016 kam es zu einem deutlichen Anstieg. Im Vorjahr wurden nur 17 solche Fälle registriert.

Die Liste der Abweisung von Ausländern bei der Einreise nach Paraguay wird von der Volksrepublik China (56) angeführt, gefolgt vom Libanon (25), von Brasilien (17), Argentinien (15) und vom Senegal (13).

70 Ausländer mussten Paraguay verlassen und wurden abgeschoben, weil sie wegen Gerichtsurteilen oder anhängiger Verfahren in ihren Heimatländern durch Beschlüsse der Migrationsbehörde das Aufenthaltsrecht in Paraguay verloren.

Die überwiegende Mehrheit der ausgewiesenen Ausländer kommt aus Brasilien (59). Weitere Nationalitäten waren Venezolaner (4), Argentinier (4), Kolumbianer (1) Peruaner (1) und ein Nigerianer.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “70 Ausländer abgeschoben und 167 den Eintritt nach Paraguay untersagt

  1. Aha, 70 Ausländer, mussten 140 Fenster, 70 Türen, 14 Grundstücke, dreieinhalb Fahrräder und drei Kugelschreiber zurücklassen, die jetzt bestimmt den Besitzer gewechselt haben dürften.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.