Drittes EPP Mitglied, Nimio Cardozo, bei Auseinandersetzung mit Polizei gestorben

Hugua Ñandu: Seit 10 Tagen schon waren die Spezialpolizisten der FOPE auf den Spuren der EPP Mitglieder im Großraum Kurusu de Hierro. Durch die Operation Fénix in die Ecke gedrängt oder umschlossen, versuchten die Mitglieder der EPP die Polizisten abzulenken und beschossen gestern einen Geländewagen der Polizei. Um Spuren der neuen Auseinandersetzung zu sichern verließen viele Polizisten das Suchgebiet, doch nicht alle. Bei einem missglückten Fluchtversuch im Stadtteil Cerrito von Hugua Ñandu, starb heute Morgen um 07.15 Uhr Nimio Cardozo Cáceres, alias „Homero“ oder „Anibal“, ein Kämpfer aus der zweiten Reihe der paraguayischen Volksarmee. Er ist nach Severiano Martínez und Gabriel Zárate der Dritte, der sein Leben ließ auf der Flucht vor den Behörden. In seinem Besitz wurden 180.000 Guaranies, 1.100 US-Dollar, eine Handgranate und eine Pistole Bull Cherokee gefunden. Die Polizisten sind weiteren fünf Mitgliedern der EPP mit Hubschraubern und zu Fuss auf den Fersen, die bei dem Feuergefecht fliehen konnten, darunter Magna Meza, Manuel Cristaldo Mieres und Osvaldo Villalba.

Vorstrafen von Nimio Cardozo Cáceres:

01. Entführung von María Edith Bordon de Debernardi, 16.11.2001
02. Entführung von Cecilia Cubas, 21.09.2004
03. Ermordung von Cecilia Cubas, 16.02.2005
04. Ermordung des Unteroffiziers der Polizei, Andrés Ceferino Brítez, (Nueva Durango), 27.08.2005
05. Ermordung des Unteroffiziers der Polizei, Oscar Noceda, (Puentesiño), 07.02.2006
06. Attacke und Brandstiftung eines Polizeikommissariats wobei zwei Polizisten verwundet wurden, 18.04.2006
07. Gewalttätiges Aufeinandetreffen in Jaguareté Forest, wo zwei Polizisten verwundet wurden, 06.02.2008
08. Attacke und Brandstiftung von Maschinen in der Estancia Santa Herminia, 16.03.2008
09. Entführung des Viehzüchters Luis Lindstron in Tacuatí, 31.07.2008
10. Attacke und Brandstiftung eines Armeepostens in Tacuatí, 31.12.2008
11. Attentat mit einer Bombe auf das Gerichtsgebäude von Asunción, 29.04.2009
12. Entführung des Viehzüchters Fidel Zavala, 15.10.2009.
13. Bombenattentat auf den Geländewagen von Fidel Zavala, zwei Polizisten schwer verletzt, 16.10.2009.

(Wochenblatt / Abc / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.