Ein Ameisenbär fordert die Feuerwehr heraus

Asunción: Feuerwehrmänner konnten gestern Nacht einen Ameisenbär retten. Der Einsatz gestaltete sich aber schwierig und war sogar nicht ungefährlich.

Nachbarn im Stadtviertel Santa Rosa von Asunción bemerkten den Ameisenbär auf einem Baum und verständigten die Zweite Kompanie der Freiwilligen Feuerwehr in Trinidad. Das Tier ist etwa zwei Jahre alt und wiegt acht Kilogramm.

Die Feuerwehrleute mussten ihre Ressourcen maximieren, um den Ameisenbär einzufangen, wegen der zähen Widerstandskraft und Gefährlichkeit des wilden Tieres. Nach einem langen Kampf gelang das Vorhaben und der Ameisenbär kam in den Zoo von Asunción.

Laut dem Feuerwehrmann Marcial Benitez, der vor Ort im Einsatz war, werde vermutet, dass das Auftreten dieser Art von wilden Tieren im Stadtgebiet auf die Zerstörung ihres natürlichen Lebensraumes zurückzuführen sei.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.