Ein Herz für Obdachlose

Villarrica: In Asunción gibt es Notunterkünfte, die bei Kälte Menschen offen stehen, die auf der Straße leben. Jetzt zeigt auch die Kommune aus der Hauptstadt von Guairá ein Herz für Obdachlose, um ihnen ein Dach über den Kopf zur Verfügung zu stellen.

Vom Sozialamt der Stadtverwaltung Villarrica wird die Möglichkeit einer Wiederinbetriebnahme der Notunterkunft analysiert, in der in den vergangenen Jahren an sehr kalten Tagen viele schutzbedürftige Menschen untergebracht waren.

Ever Figueredo, der für das oben genannte Amt verantwortlich ist, gab an, dass sie diese Woche ein Treffen mit dem Bürgermeister abhalten werden, um die Genehmigung der Notunterkunft zu prüfen und dabei die Zahl der Menschen berücksichtigt werden, die in der Stadt auf der Straße leben.

Er erklärte, dass sie letztes Jahr mit der Genehmigung dieser Unterkunft für Obdachlose einen großen Erfolg hatten und es dieses Jahr wieder ermöglichen würden. Vor allem auch deshalb, weil die Zahl der Hilfsbedürftigen wiederum angestiegen sei.

Wochenblatt / Radio Guairá 840 AM

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

1 Kommentare zu “Ein Herz für Obdachlose

  1. Hui, die Brotkrümmel für das Abfallprodukt der freien Marktwirtschaft und des Kapitalismus krümeln wieder. Damit ist den Menschen sicher sehr geholfen ein menschenwürdiges Leben zu führen. Mit etwas Glück bekommens von der armen Kirche noch eine Suppe mit Knochen ohne Fleisch (Puchero) grati dazu. Klingt ja wie Weihnachten für diese Menschen. Und das mitten im Jahr. Das ist wirklich nett.

    14
    7

Kommentar hinzufügen