Ein süßes Fest

Nueva Alborada, Itapúa: Die meisten Choppfeste sind schon vorbei. Einige Veranstalter wollen noch solche Events veranstalten. Sie generieren vor allem eins, nämlich Geld. Aber es gibt Alternativen zum Bier, auch Honig soll gesund sein.

Am kommenden Samstag findet zum ersten Mal ein Honigfestival und Naturtourismusevent in Nueva Alborada statt. Um 10:00 ist der offizielle Beginn im Tourismuszentrum der Stadt. Gegen 10:30 Uhr wird ein “Baum Museum“ eröffnet.

Mario Ramirez erklärte weitere Einzelheiten. Er ist einer der Verantwortlichen für das Museum und betonte, dass der Themenpark den Besuchern Eindrücke der Natur vermitteln würde. Dabei sollen die Interessierten die Werte der Bäume erkennen aber auch ihre persönlichen Eindrücke könnten sie in Form von Beschilderungen und Geschichten in dem Park weiter vertiefen.

Des Weiteren finden ab Mittag weitere Informationsveranstaltungen statt. Ab 19:30 Uhr können die Besucher einen Honig Pfad begehen und dort auch Produkte verköstigen. Ab 21:00 Uhr findet dann das große Honigfest am Sportplatz in Nueva Alborada statt. Jorge Johansson, der Bürgermeister, erwartet viele Besucher, auch aus der benachbarten Grenzstadt Posadas in Argentinien.

Die Stadt ans sich hat schon immer viele Ausflügler und Naherholungssuchende angezogen. Yenny Pioch, eine Bewohnerin, sagte, dass nun wohl die Attraktion weiter ansteigen würde. Die Menschen suchen den Einklang mit der Natur und hätten nun neue Möglichkeiten sich noch besser über den Wald und die Umwelt zu informieren.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen