Eine brennende Kerze mit fatalen Folgen

Coronel Oviedo: Eine brennende Kerze kann fatale Folgen haben, vor allem dann, wenn man sie unbeaufsichtigt lässt.

Eine brennende Kerze war offensichtlich der Ursprung eines Feuers, das einen Teil eines Hauses bei km 130 der Route PY02 im Viertel José María Alfonso Godoy in Coronel Oviedo betraf.

Das Haus gehört Viviana María Cano Rolón, 39 Jahre alt. Der Brand soll in einem Raum mit einer Größe von 10 × 20 Metern entstanden sein. Alles, was sich darin befand, wurde von den Flammen aufgezehrt.

Die Besitzerin des Hauses gab an, dass ihre Mutter bei offenem Fenster eine Kerze angezündet und dann das Haus verlassen habe, sodass sie annimmt, dass ein Vorhang die Kerze berührt habe, die die Ausbreitung des Feuers verursacht habe.

Der Freiwilligen Feuerwehr gelang es, die Flammen zu löschen und so zu verhindern, dass das Haus komplett abbrannte.

Wochenblatt / Prensa 5

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen