Encarnación rüstet sich für die Sommersaison

Die Stadtverwaltung von Encarnación versucht zusammen mit anderen Behörden einen relevanten Sicherheitsplan zu erstellen, damit die Touristenströme in geordneten Bahnen bleiben. Parallel dazu entwerfen die Verantwortlichen einen Zeitplan über kulturelle, künstlerische und sportliche Aktivitäten.

Hugo Barreto, Bürgermeister von Encarnación, sagte, dass in etwa eineinhalb Monate vor dem Beginn der Sommersaison viele Institutionen an einem Masterplan arbeiten, involviert seien die Nationalpolizei, Feuerwehr, Marine der Zoll und weitere Ordnungsämter. Jeden Montag um 18:00 gäbe es in der Stadtverwaltung eine Versammlung, dabei werden verschiedene Themengebiete abgearbeitet.

„Bis jetzt haben sieben Behörden Vorschläge ausgearbeitet, diese Woche wird es eine Präsentation geben, die alle Veranstaltungen beinhaltet, die an den Stränden oder aber auch im Großraum Encarnación abgehalten werden. Alle Events sind so gestaltet, dass die Sicherheitsvorschriften eingehalten werden. Wir kümmern uns um jedes Detail, damit Besucher den Sommer unbeschwert genießen können, vor allem auch die Karnevalsaison“, sagte Barreto.

Für zusätzliche Sicherheit wurden mehr Polizeibeamte in die Stadt beordert, 10 Meldestellen würden in der Stadt installiert, die, laut einer Umfrage, als gefährdete Gebiete gelten. „Wir glauben, dass dieses System die Sicherheit der Bürger und Touristen, die uns besuchen, stärken wird“, sagte der Bürgermeister

Die Notrufzentrale wird im dritten Polizeirevier installiert, das sich an der Ecke Gaspar Rodriguez Francia / 25. Mayo befindet und soll eingehende Notrufe unterstützend bearbeiten.

Quelle: La Nación