Ermittler zerschlagen Kinderpornographie-Ring

Ciudad del Este: Gestern fanden im Rahmen der Operation Luz de Infancia zwei gleichzeitige Razzien gegen einen Kinderpornografie-Ring statt. Dabei konnte ein Verdächtiger festgenommen werden.

In Ciudad del Este im Stadtteil Obrero beschlagnahmte die Staatsanwältin Analía Rodríguez Beweise für ein angeblich internationales Netzwerk für Kinderpornografie. Ebenfalls führte in Asunción die Staatsanwältin Irma Llano eine Durchsuchung in einem Zahnarztzentrum durch.

Llano erklärte, dass bei der Inaugenscheinnahme von mehreren Computern massive Downloads von pornografischen Videos entdeckt worden seien.

Mehrere elektronische Geräte, Handys sowie externe Laufwerke wurden beschlagnahmt. In dem Fall gibt es eine inhaftierte Person, die ein Computertechniker ist.

Der festgenommene Mann habe zugegeben, dass er normalerweise auf pornografischen Seiten surfe, sagte die Staatsanwältin Llano nach der Operation.

Die beschlagnahmten Gegenstände kamen in das forensische Labor der Staatsanwaltschaft und werden dort von Computertechnikern untersucht.

Wochenblatt / Ultima Hora

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.