Erste Iquique Autos mit Radioaktivität entdeckt

Iquique / Asunción: Angestellte des Zolls haben bei rund 20 Fahrzeugen die aus Japan nach Chile kamen Radioaktivität in einem noch niedrigen Niveau nachweisen können. Das Schiff wovon die Fahrzeuge abgeladen wurden, unterbrach den Verkehr im Hafen bis die Behörden eine Entwarnung gaben wegen keiner direkten Gesundheitsgefährdung für Arbeiter und spätere Fahrer.

„Bei dieser Strahlenbelastung wird es keine gesundheitlichen Probleme geben“, versicherte Miguel Ángel Quezada, einer lokalen Behörde, zum Schutz von Angestellten und der zukünftigen Eigentümer.

Die Fahrzeuge formen Teil einer Ladung von 2.500 gebrauchten Fahrzeugen, die an Bord des Schiffs Hyundai 106 im Hafen von Iquique ankamen. Das Schiff startete im südkoreanischen Hafen von Ulsan und machte zweimal Halt in den japanischen Häfen Osaka und Yokohama.

Yokohama befindet sich rund 330 km von Fukushima entfernt, dem Ort wo die Behörden und Rettungsdienste nach wie vor daran arbeiten das Kühlsystem der Reaktoren wiederherzustellen nachdem ein Tsunami am 11. März 2011 den Küstenstreifen total zerstörte und fast 15.000 Tote forderte.

Die transportierten Fahrzeuge sollen im Freihafen Iquique, etwa 1.790 km nördlich von Santiago de Chile weiterverkauft werden, hauptsächlich nach Paraguay.

Bei einer Inspektion mit einem Geigerzähler fanden sie 20 Fahrzeuge mit verschiedenen Strahlenbelastungen zwischen 1 und 3 sowie eines mit 5. (auf einer Skala von 1 bis 10).

„Die nachgewiesene Strahlung ist noch unter der chilenischen Norm“, versicherte Quezada, welcher auch sagte, dass die Fahrzeuge im Schiffsrumpf auch nochmal gewaschen werden und das benutzte Wasser im Schiff verbleibt.

Währenddessen sagte der Generaldirektor des Zolls, Raúl Barría, „dass bis jetzt noch keines dieser Fahrzeuge den Hafen verlassen habe. Eine zweite Revision sei angeordnet“, fügte er hinzu.

Die Fahrzeugimporteure aus Paraguay schaffen jährlich große Ladungen von Gebrauchtwagen aus Japan in ihr Land, fügten chilenische Hafenangestellte hinzu.

(Wochenblatt / Última Hora / Foto: Reproduktion Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Erste Iquique Autos mit Radioaktivität entdeckt

  1. So ein Schwachsinn . dann werden die Autos im Rumpf des Schiffes Gewaschen und das Wasser bleibt drinn . Das Schiff verlaesst den Hafen und dann wird der Stoepsel gezogen .

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.