Erwerbstätige Bevölkerung nimmt ab und die Arbeitslosigkeit steigt

Asunción: Die Volkswirtschaft scheint sich auch in Paraguay nicht zu erholen. Viel schlimmer noch, es geht eher weiter bergab. Vor allem die Zahl der Arbeitslosen bereitet Kopfzerbrechen und könnte soziale Unruhen auslösen.

Bis April dieses Jahres zeigt die permanente Haushaltsbefragung des Nationalen Instituts für Statistik einen Rückgang der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter und eine Zunahme von Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung.

Die erwerbstätige Bevölkerung ging zwischen Ende 2021 und Anfang 2022 um 25.934 Personen zurück, hauptsächlich im männlichen Sektor. Die Zahl sank um 16.774, so das Nationale Institut für Statistik.

Der Anstieg der nicht erwerbstätigen Bevölkerung, also die keiner Arbeit nachgehen, stieg im März dieses Jahres von 27,9 % auf 28,5 % an. Das Phänomen wurde vor allem in ländlichen Gebieten registriert, deren Zahl in dieser Zone zwischen Dezember und März von 70 % auf 72 % anstieg.

Bei der Unterbeschäftigungsquote aufgrund von zu wenig Arbeitszeit, d. h. weniger als 30 Stunden pro Woche, wurde ein Anstieg von 0,6 % gemeldet, der jedoch immer noch niedriger ist als im ersten Quartal 2021: 5,2 % gegenüber 5,7 % .

Was die Arbeitslosigkeit betrifft, definiert als diejenigen, die einer Arbeit zur Verfügung stehen, dies aber nicht tun können, weil sie entlassen oder freigestellt sind, spricht man von einem Anstieg von 6,8 % auf 8,5 % zwischen letztem Dezember und März dieses Jahres. In Zahlen entspricht der Prozentsatz 370.030 Einwohnern, davon 160.720 Männer und 156.310 Frauen.

Experten gehen davon aus, dass die Zahlen bei der Arbeitslosigkeit im nächsten Quartal noch weiter ansteigen könnten.

Wochenblatt / Hoy

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

Kommentar hinzufügen