Es fehlt an allen Enden

Asunción: Die Staatsanwaltschaft ist im Streik, daran wird sich auch nichts ändern. Präsident Abdo Benítez versagte ihnen eine Ausweitung der Haushaltsmittel für das kommende Jahr.

Eingangs beantragte die Staatsanwaltschaft 50 Milliarden Guaranies, später sank ihre Forderung auf 38 Milliarden und letztendlich waren es nur noch 18 Milliarden Guaranies, die man wollte. Dennoch sah die Regierung die Notwendigkeit nicht bzw. erklärte, dass die Gelder zur Ausweitung nicht vorhanden seien, da nicht klar ersichtlich war, für was die Summe gebraucht wird. Eben weil unersichtlich war, für was die Summe gebraucht wird, und wie schnell man sie verringerte, weckte man Zweifel an der Notwendigkeit. Auch wenn einige dadurch eine Lohnerhöhung erhalten hätten, sieht es nun so aus, dass der laufende Betrieb, wie bisher, nicht mehr sichergestellt ist.

Ein Sprecher der Behörde, erklärte, 12 Außenstellen schließen zu müssen, da die finanziellen Mittel zur Erhaltung nicht ausreichen. Auch Chef-Gerichtsmediziner Pablo Lemir (Beitragsbild) zeigte Unverständnis für Abdo Benítez’ Entscheidung, da er und sein Team beispielsweise selber Handschuhe kaufen müssen, Mauttickets zahlen und selbst private Kfz einsetzen, um an Tatorte zu kommen.

Durch seine Reise nach Italien und den Vatikan konnte sich Abdo Benítez für einige Tage der Kritik persönlich entziehen.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Es fehlt an allen Enden

  1. „weil unersichtlich was für was die Summe gebraucht wird“
    Die Zuweisung von Haushaltsmitteln bedarf im Normalfall der Begründung.
    Die Verwendung ist im Normalfall mit Belegen nachzuweisen.
    Nicht verbrauchte Haushaltsmittel sind an das Finanzministerium zurückzugeben.
    Aber was ist in Paraguay normal? Hunger leidet der Herr Chef-Gerichtsmediziner bestimmt nicht.

    1. Der Herr Gerichtsmediziner hat eindeutig zu wenig Bewegung und deshalb zu viel Fett. Das vermindert sowohl die Beweglichkeit als auch das Denkvermögen und erst recht die Lebensdauer.

      Aber was rede ich hier?

      Fett schwimmt immer oben auf dem Wasser.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .