Exorzistenpriester stirbt mit Covid-19

Asunción: Die Kongregation des Allerheiligsten Erlösers berichtete an diesem Mittwoch über den Tod des Priesters Pedro Silva Albes (70) am Nationalen Institut für Atemwegserkrankungen und Umweltkrankheiten (Ineram), Juan Max Boettner, nachdem er an Covid-19 erkrankt war.

Der Tod von Priester Pedro Silva Albes wurde an diesem Mittwoch um 13:20 Uhr bestätigt, so Pater Osvaldo Duarte Ramírez, Provinzoberer der Kongregation des Allerheiligsten Erlösers.

Der renommierte Exorzist starb nach Komplikationen aufgrund des neuen Coronavirus. Er diente bis zu seinen letzten Tagen als Priester der Pfarrei San Gerardo Mayela in der Stadt Asunción.

Am Nachmittag des Mittwochs fand in der oben genannten Gemeinde eine Totenmesse statt, in der mehreren Ordensleuten und einigen Bürger sich an seine Taten erinnerten und ihn als eine sehr großzügige Person beschrieben.

Am 10. Dezember war der Priester auf der Intensivstation des Nationalen Instituts für Atemwegserkrankungen und Umweltkrankheiten (Ineram)eingeliefert worden. Man verlegte ihn sofort auf die Intensivstation, wo er intubiert werden musste.

Albes, ein sehr ausdrucksstarker Priester und Missionar, sei eine Person gewesen, die jungen Menschen sehr nahe stand und Gründungsmitglied des Pastorats für Exorzismus in Paraguay war, berichtete die digitale Website es.aleteia.org.

Er hatte mehr als 30 Jahre Erfahrung im Exorzismus-Ritual und galt als einer der berühmtesten Priester, die sich dem Teufel in Paraguay gestellt hatten.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.