Fall Zanotti: Cartes spricht von “Verbrechen“

Der Staatspräsident Horacio Cartes sagte, es werden “extreme Anstrengungen durchgeführt“ um das “Verbrechen“, das an der Familie Zanotti begangen worden wäre, lückenlos aufzuklären.

Cartes gab eine kurze Erklärung zu den Vorfällen ab, bei dem Agenten der Anti-Drogenbehörde Senad in einer verunglückten Aktion ein dreijähriges Kind erschossen und eine weitere Person schwer verletzten.

„Es ist ein großer Schmerz wenn ein Kind durch eine ungerechte Handlung stirbt, das vergrößert ihn nur noch. Mein Herz ist bei der Familie Zanotti. Wir können nicht das Geschehene rückgängig machen aber die Schmerzen lindern. Ich kann Ihnen nur versichern, dass wir extreme Anstrengungen unternehmen die Fakten zu klären und die Verantwortlichen für das Verbrechen zu finden“, erklärte Cartes.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.