Ein wahnsinniges Schwein

Ein Schwein hat gestern zwei Menschen angegriffen und mit Bissen schwer verletzt. Der Vorfall ereignete sich im Viertel Trinidad, in der Hauptstadt Asunción. Beide Opfer sind im Krankenhaus, einer der Verletzten ist in Lebensgefahr.

Der Leiter vom 12. Kommissariats, Miguel Angel Cordozo, berichtete, eines der Opfer hätte schwere Bisswunden am Oberschenkel erlitten. Das Bein müsste vielleicht amputiert werden. Es war nicht das erste Mal, dass das Tier Menschen angriff. Schon vor 15 Tagen passierte ein ähnlicher Vorfall. Schließlich wurde das Schwein mit Erlaubnis des Besitzers getötet. Es dürfte wohl am Vatertag auf einem Grill Verwendung gefunden haben.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Ein wahnsinniges Schwein

  1. Verstehe ich nicht,gibt es keine Metzker im Land.Mir ist auch schon mal eins ausgebuchst, der Kerner 9×17 hat nicht so richtig gewirkt.Zu viert in die Ecke gejagd und mit langen Axt auf die Platte gewickst und abgestochen.
    Man lebt ja nichht in England wo das Fleich vor Blut von Teller rennt
    Angst keine aber schnelle Beine!
    Schwein und Pitbull und ein paar Hunde in der Richtung können den menschlichen Schädel zerlegen.
    Die beiden Opfer sind wirklich zu bedauern, hoffentlich geht es Ihnen besser und er hat sein Bein behalten.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.