Fast unglaublich: Nach schwerem Verkehrsunfall rauben Schaulustige die Ladung

Caaguazú: Heute um 14.30 Uhr, nach einem Verkehrsunfall in Coronel Oviedo, Provinz Caaguazú, zwischen einem Pkw und einem Lkw, der Bier geladen hatte, raubten die Schaulustigen ohne Pietät, die alkoholische Ladung anstatt sich um die Verletzten zu kümmern.

Bei strömenden Regen verunfallte heute ein Lkw bei dem die Fracht in den Seitengraben stürzte. Weit entfernt von Bekümmerung um die Opfer des tragischen Zusammenpralles kamen die Anwohner und Passierende und raubten die Ware, Dosenbier der Marke „Nova Shin“.

Der Fahrer des Lastkraftwagens Scania 115 wurde identifiziert als Altair Joao Tondini, brasilianischer Nationalität. Die Polizei sah als Unfallursache die nasse Fahrbahn der Ruta 7 an.

Bei einem weiteren Unfall der nur wenige Stunden zuvor auf Km 181 geschah, verstarben vier Menschen. Die Todesopfer des Unfalles sind Elizardo Ramón Encina (23), Ángel Antonio González und seine Töchter Jessica (5) und Cintia (3).

Ein Polizist sagte der Presse, dass der Mazda 323, gefahren von González, auf dem Weg nach Caaguazú war, um am da an einem Gottesdienst wegen des Verstrebens seines Bruders teilzunehmen. Dieser wurde vor wenigen Tagen ebenfalls ein Verkehrsunfallopfer. Nur 2 Km vor dem Eintreffen passierte der schreckliche Unfall.

Gegen die den Fahrer des Lkw Mercedes Benz, Juan Alberto Fernández, der in entgegengesetzte Richtung fuhr, wurde eine Untersuchung eingeleitet. Beide stießen fast frontal zusammen. Fernández hatte kein Alkohol im Blut und wurde trotzdem vorübergehend festgenommen.

Die Staatsanwältin möchte das Ergebnis des Blutalkohols der Opfer abwarten, um eine Entscheidung zu treffen.

Die Mutter der Kinder befindet sich anscheinend in Spanien und verlor somit ihre komplette Familie.

(Wochenblatt / Abc / última Hora / Bilder: Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.