Feinstaubmessung und Analyse der Luftqualität

Asunción: Chilenische Experten werden eine dritte Studie zur Luftqualität in der Hauptstadt von Paraguay durchführen.

Die jüngste Auswertung aus dem Jahr 2015 ergab, dass die Stickoxidmenge im Vergleich zu 2011 um 57% reduziert wurde. Diese Studie zeigt auch auf, dass die Menge an Schwefeldioxid (SO2) zwischen beiden Zeiträumen um 34% gesunken ist.

Die Proben werden von August bis Dezember dieses Jahres durchgeführt und später zur Analyse an Forschungsinstitute in Chile, Schweden und den USA geschickt.

Die Analyse wird vom Mario Molina Center durchgeführt und versucht herauszufinden, wie sich der Feinstaub auf den Kraftfahrzeugverkehr und die Qualität der Kraftstoffe in der Umgebung der Hauptstadt auswirkt.

Die Quelle fügte hinzu, dass zu diesem Zweck Überwachungseinrichtungen an 20 strategischen Punkten in Asunción installiert werden, die den Gehalt der Schadstoffemissionen von Privatfahrzeugen und öffentlichen Verkehrsmitteln aufzeichnen.

Der Rückgang vor drei Jahren wurde auf eine Verbesserung der Qualität lokal verbreiteter Kraftstoffe, insbesondere hinsichtlich des Schwefelgehalts beim Diesel, zurückgeführt.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Feinstaubmessung und Analyse der Luftqualität

  1. normalerweise sollte es so sein, dass der Kraftfahrzeugverkehr und der verwendete Kraftstoff Auswirkungen auf den Feinstaub haben, und nicht umgekehrt???? Aber hier in Paraguay wird ja vieles verdreht; 50 Jahre alte Rußschleudern werden praktisch von der Steuer befreit, und Neuwagen werden riesig besteuert…..

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.